Unglaublich - Kamera legt 1800 Kilometer im Alleingang zurück & Wasserschildkröte macht Video

Leserbeitrag
7

Das hat es wohl noch nicht gegeben! Die Digitalkamera vom niederländischen Marinie-Offizier Dick de Bruin wurde 1800 Kilometer weiter nördlich wieder gefunden, nachdem er sie für endgültig verloren gedacht hatte.

Während der Niederländer im November auf der Insel Aruba (südliche Karibik) Tauch-Urlaub gemacht hatte, verlor er seine Kamera mit Unterwassergehäuse im offenen Meer. 

Fünf Monate später und 1800 Kilometer weiter nördlich wurde die Kamera (Nikon Coolpix) von einem Mitarbeiter der US-Küstenwache in Key West (Florida, USA) wiedergefunden.

Anstatt sie zu behalten, begann er Nachforschungen anzustellen. Er stellte die Bilder, die sich auf der Speicherkarte befanden, ins Internet. Zuerst fand er heraus wo die geknipsten Bilder geschossen wurden und schlussendlich wer der Besitzer der Kamera ist.

Während der langen Reise wurde offenbar die Videofunktion von einer Wasserschildkröte ausgelöst. Dieses Video ist dabei entstanden:

 

Weitere Themen: Kamera, Nikon Coolpix S800c , Nikon

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz