Nintendo - Gewinnprognosen wurden nach unten korrigiert

Leserbeitrag
11

(Sanne) Nintendo ist momentan äußert erfolgreich in der Games-Branche, doch die derzeitige weltweite Flaute in der Wirtschaft kratzt auch am Marktführer. In einem Finanzbericht gab Nintendo jetzt bekannt, dass sie ihre Gewinnprognose, bereits zum zweiten mal in diesem Geschäftsjahr, nach unten korrigiert haben.

Ursprünglich erwartete man noch im Oktober 2008 bei Nintendo Gewinne von 2,9 Milliarden Euro, mittlerweile kalkuliert man jedoch mit einer Verringerung um 33%. Umgerechnet bedeutet dies, dass Nintendo derzeit immerhin noch einen Nettogewinn von 1,95 Milliarden Euro erwirtschaftet hat.
Für das Gesamtjahr geht Nintendo davon aus, insgesamt 4,49 Milliarden Euro Gewinn zu machen.

Weiterhin wurden innerhalb des Finanzberichtes die bisherigen Verkaufszahlen von Nintendos Wii veröffentlicht. So wurden seit dem Launch Ende 2006 weltweit 45 Millionen Exemplare der Konsole abgesetzt. Hinzukommend sollen insgesamt 312 Millionen Spiele verkauft worden sein. Doch auch für die Wii sanken nun die Verkaufserwartungen um eine Million.

Neben der Wirtschaftskrise soll vor allem der starke Yen ausschlaggebend für die erlittenen Gewinnverluste sein.

Quiz wird geladen
Quiz: Pokémon Sonne & Mond: Welcher Starter ist perfekt für Dich?
Eine einfache Frage zuerst: Für welches Pokémon wolltest Du Dich denn eigentlich entscheiden?

Weitere Themen: Picross 3D: Round 2, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Kirby: Planet Robobot, Pikmin 4, The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes, Yoshi's Woolly World, Super Smash Bros. 3DS/Wii U, The Legend Of Zelda: A Link Between Worlds, Bayonetta 2, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz