Nintendo - Kampf gegen Piraterie wird nie enden

Leserbeitrag
7

Dass es einen Haufen Raubkopierer gibt, die die neuesten PC Spiele illegal erwerben ist bekannt. Doch seit kurzem sind auch andere Konsolen das Ziel der Piraten. Sie machen jetzt auch keinen Halt mehr vor dem Nintendo DS oder der XBox 360. Dieser Kampf gegen die Piraterie, zwischen Raubkopierern und Entwicklern, wird noch ewig so andauern. So sieht es auch Nintendos Geschäftsführer Satoru Iwata: “Die Piraterie selbst ist unsichtbar, aber irgendwo findet immer jemand eine Möglichkeit, unsere Maßnahmen zu umgehen. Wenn wir ein Mauseloch schließen, gibt es schon wieder ein Neues.” Das zeigt wohl sehr deutlich das es kein Ende geben wird in diesem Kampf.
Es gibt genügend Entwickler, die sehen, dass es keine große Chance mehr gibt die Leute zu verurteilen, die illegale Downloads ausführen. Dafür bringen sie lieber ihr Produkt billig an den Käufer und ermutigen ihn mit Extras oder Preissenkungen, das Produkt zu kaufen.
Satoru Iwata sieht das völlig anders. Er hält mehr von dem Weg rechtlich und mit Technologie an sein Ziel zu kommen.

Quiz wird geladen
Quiz: Pokémon Sonne & Mond: Welcher Starter ist perfekt für Dich?
Eine einfache Frage zuerst: Für welches Pokémon wolltest Du Dich denn eigentlich entscheiden?

Weitere Themen: Picross 3D: Round 2, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Kirby: Planet Robobot, Pikmin 4, The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes, Yoshi's Woolly World, Super Smash Bros. 3DS/Wii U, The Legend Of Zelda: A Link Between Worlds, Bayonetta 2, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz