Nintendo - Project Natal & Move sind bedrohlich

Leserbeitrag
4

Schon bereits vor einigen Monaten äußerte sich Shigeru Miyamoto, der Schöpfer der Mario- und Zelda-Reihe, zu den Motion-Controllern von Microsoft und Sony. Damals meinte er, dass es eine große Ehre sei, dass die beiden Videospielkonzerne ebenfalls auf die Bewegungssteuerung setzen.

Nun sind schon einige Monate vergangen und in dieser Zeit hat sich Miyamoto’s Meinung geändert.

Denn jetzt äußerte sich Miyamoto gegenüber dem Magazin EDGE und sagte, dass Move und Natal bedrohlich seien:

”Immer wenn Dinge – die wir entwickelt und präsentiert haben – kopiert werden, empfinden wir es als bedrohlich. Nicht nur das. Wir sind zudem besorgt, dass auch andere versuchen, etwas Ähnliches zu tun, nur um es zu haben. Das ist nicht gerade ermutigend für Nintendo.”

Außerdem antwortete auf die Frage, ob er Parallelen zu dem Nintendo 64 samt Controller mit einem Analogstick verspürt.

Er antwortete:

”Das ist nicht besonders ermutigend für Nintendo.”

Quiz wird geladen
Quiz: Pokémon Sonne & Mond: Welcher Starter ist perfekt für Dich?
Eine einfache Frage zuerst: Für welches Pokémon wolltest Du Dich denn eigentlich entscheiden?

Weitere Themen: Picross 3D: Round 2, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Kirby: Planet Robobot, Pikmin 4, The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes, Yoshi's Woolly World, Super Smash Bros. 3DS/Wii U, The Legend Of Zelda: A Link Between Worlds, Bayonetta 2, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz