Nintendo vs. Raubkopierer - Nintendo geht gegen Tauschbörsen vor

Leserbeitrag
3

Raubkopien. Ein Thema so alt wie das Videospiel selbst. Derzeit erregt das sogenannte ”R-4 Modul” die Gemüter der Verantwortlichen bei Nintendo. Mittels dieses Moduls ist es möglich mehrere Games illegal auf eine Speicherkarte zu laden.

So entging dem Marktführer im letzten Jahr über eine Milliarde US-Dollar Umsatz. Rob Saunders, Pressesprecher von Nintendo, bringt es auf den Punkt.

Zitat:
”Der Hauptzweck dieser Geräte ist es doch dass die Leute es für Illegales gebrauchen. Wenn man eine Speicherkarte mit tausenden von heruntergeladenen Spielen füllt dann ist das Diebstahl.”

Die Vertreiber von Emulatoren in Japan mussten schon die Konsequenzen der Nintendo- Anwälte spüren. Mehrere Anzeigen und Unterlassungsklagen wurden ausgesprochen.

Quiz wird geladen
Quiz: Pokémon Sonne & Mond: Welcher Starter ist perfekt für Dich?
Eine einfache Frage zuerst: Für welches Pokémon wolltest Du Dich denn eigentlich entscheiden?

Weitere Themen: Picross 3D: Round 2, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Kirby: Planet Robobot, Pikmin 4, The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes, Yoshi's Woolly World, Super Smash Bros. 3DS/Wii U, The Legend Of Zelda: A Link Between Worlds, Bayonetta 2, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz