Wii und DS sind nicht die ersten großen Erfolge von Nintendo, also wie stehen sie eigentlich im Verhältnis zu ihren Vorgängern? Und wie läuft der interne Kampf zwischen Link, Mario und Pikachu? Das und un einiges mehr gibt es auf den nächsten Seiten. Darunter sind sowohl knallharte Zahlenberge – etwa die Masse an Mario-Auftritten bis heute – als auch allgemein eher lustige Informationen über Nintendo; etwa die, warum der sonst so lieb erscheinende Konzern früher selbst gestandene Männer massenweise zum Weinen gebracht hat.

Diese Zahlen sprechen Bände und lassen die logische Folge zu, dass Nintendo auch finanziell nicht gerade schlecht dastehen dürfte – trotz der Krise. In Gewinnzahlen wird das dann auch sehr deutlich: Pro Mitarbeiter hat Nintendo 2008 schlappe 1,28 Millionen US-Dollar verdient. Und an Thanksgiving 2009 wurden die Woche über gut 2,5 Geräte pro Sekunde verkauft.

* gesponsorter Link