Nintendo-Erpresser wurde verhaftet

Tino Neumann

Der  Nintendo-Konzern wurde vor kurzem von einem Erpresser behelligt, der mit der Veröffentlichung von über 4000 Spielerdaten drohte. Es wird behauptet, dass der nicht näher bekannte Mann Nintendo einen fahrlässigen Umgang mit dem Datenschutz vorwarf und damit drohte die gestohlenen Daten online zu veröffentlichen, um die spanischen Datenschutzbehörden auf den Plan zu rufen..

Nachdem Nintendo nicht auf seine Forderungen einging und ihn ignorierte, stellte er einen  Teil der besagten Daten online. Es wird vermutet, dass er die Absicht hatte die vollständige Datenbank im Internet zu verbreiten.

Bisher ist nicht bekannt, woher die gestohlenen Informationen stammen. Jetzt wurde der Mann in Malaga von der spanischen Polizei verhaftet.

Laut Nintendo war es bisher nicht möglich zu diesem Thema Stellung zu nehmen, da es Teil einer laufenden Ermittlung der spanischen Behörden sei.

Weitere Themen: Picross 3D: Round 2, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Kirby: Planet Robobot, Pikmin 4, The Legend Of Zelda: Tri Force Heroes, Yoshi's Woolly World, Super Smash Bros. 3DS/Wii U, The Legend Of Zelda: A Link Between Worlds, Bayonetta 2, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz