Gadget-Time: Nokia N93i und N800

Leserbeitrag
89

(Holger) Eine weitere neue Kategorie bei MAXX sind die Gadgets. Den Anfang machen zwei Geräte aus dem Hause Nokia. Zum einen haben wir das N93i in der Sendung, welches mit der integrierten 3,2 Megapixel-Kamera auch ansehnliche Videos aufnehmen kann; zum Anderen werden wir einen Blick auf das Internet-Tablet N800 werfen.

Gadget-Time: Nokia N93i und N800

Nokia N93i

Das N93i ist, wie der Name schon erahnen lässt, der verbesserte Nachfolger des Nokia N93. Die Änderungen zum N93 halten sich aber in Grenzen und sind insgesamt Detailverbesserungen des Vorgängers.

Beim ersten Blick wirkt das Gehäuse aufgrund der Maße von 108 x 58 x 25 mm und einem Gewicht von 163g recht wuchtig. Einen großen Anteil des Volumens hat dabei die eingebaute Kamera, die auch Videos in einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Die Video-Qualität ist für Handy-Verhältnisse gut, kann aber erwartungsgemäß nicht mit der Qualität von einem heutzutage üblichen Camcorder mithalten.

Die Fotoqualität der 3,2-Megapixel-Kamera liegt auf dem Niveau vergleichbarer Handy-Kameras. Wer sich die mit dem Handy gemachten Videos und Fotos direkt auf einem Fernseher ansehen will, hat dank eines mitgelieferten Kabels die Möglichkeit dazu. Auch ein Upload der Bilder auf Online-Foto-Dienste wie Flickr ist direkt vom Handy aus möglich.

Der Upload kann entweder über UMTS oder GSM geschehen – alternativ aber auch via WLAN. Dank 802.11b/g ist dies natürlich die schnellere Variante. Unter den ganzen Features leidet natürlich die Batterielaufzeit. Die Batterie mit 950 mAh soll im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von 3,3 Stunden erlauben, die Standby-Zeit liegt angeblich bei rund 9 Tagen. In unserem kurzen Test mit einem neuen und damit untrainierten Akku und noch dazu aktivierten WLAN lag die Standby-Zeit bei knapp 4 Tagen. Es ist also durchaus sinnvoll, WLAN wirklich nur dann zu aktivieren, wenn man es gerade benötigt.

Mit einem empfohlenen Verkaufspreis (ohne Vertrag) von 839 Euro ist das Handy zugegeben nicht für jeden empfehlenswert. Für Feature-Freaks, die nicht genug Funktionen in einem Gerät haben können und dann vielleicht noch eine Vertragsverlängerung nebst subventioniertem Handy in greifbarer Nähe haben, ist es aber womöglich genau das Richtige.

Weitere Themen: Nokia Lumia 830, Nokia N1, Nokia Lumia 930, Nokia X, X+ und XL, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 900, Nokia Lumia 710, Nokia Lumia 800, Nokia

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz