Comeback einer Traditionsmarke: Nokia 6 mit Android 7.0 Nougat offiziell vorgestellt

Kaan Gürayer
21

Nokia ist zurück: Nach mehrjähriger Abstinenz feiert die finnische Traditionsmarke mit dem neuen Nokia 6 wie erwartet ein Comeback auf dem Mobilfunkmarkt. Optisch und technisch kann sich das Android-Smartphone durchaus sehen lassen. Ein gewaltiger Haken trübt allerdings die Vorfreude.

Comeback einer Traditionsmarke: Nokia 6 mit Android 7.0 Nougat offiziell vorgestellt

Technisch bietet das Nokia 6 solide Mittelklasse-Kost und wird vom Achtkern-Prozessor Snapdragon 430 angetrieben, der auf bis 1,5 GHz taktet und von stattlichen 4 GB RAM unterstützt wird. Intern stehen 64 GB für Musik, Fotos und andere Nutzerdaten zur Verfügung, die sich bei Bedarf über einen microSD-Slot um bis zu 128 GB erweitern lassen.

An der Front ist ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll zu finden, das in Full HD auflöst (1.920 x 1.080 Pixel) und eine Helligkeit von 450 nits erreicht. Geschützt wird der Bildschirm von Cornings Gorilla Glass 3. Dank des gekrümmten 2.5D-Displayglases dürfte das Nokia 6 bequem in der Hand liegen. Unterhalb des Bildschirms ist ein Homebutton mit integriertem Fingerabdruckscanner untergebracht, flankiert wird die zentrale Taste von kapazitiven Button für Zurück (links) und Multitasking (rechts). An der Oberseite findet sich die Ohrmuscheln, daneben die Frontkamera und ganz rechts ein dezentes Nokia-Logo.

15.112
Nokia 6: Werbetrailer

Nokia 6 mit Android 7.0 und Dual-Lautsprecher

Zu den weiteren technischen Daten des Nokia 6 gehören unter anderem eine Dual-SIM-Funktionalität, ein 3,5-mm-Klinkenanschluss, zwei Lautsprecher an Ober- und Unterseite sowie ein fest verbauter 3.000-mAh-Akku. Als OS kommt Android 7.0 Nougat zum Einsatz, was – so deuten es die Icons an – durchaus stark angepasst zu sein scheint. Inwieweit also tatsächlich „eng mit Google zusammengearbeitet“ wurde, muss sich demnach noch zeigen. Auf der Rückseite ist eine 16-MP-Kamera mit zweifachem LED-Blitzlicht, Phasen-Autofokus und f/2.0-Blende untergebracht. Für Selfies zeichnet sich derweil eine 8-MP-Knipse mit f/2.0-Blende und 84-Grad-Weitwinkel-Linse verantwortlich.

Verpackt wird die Technik in einem schwarzen Unibody, das von einem Aluminiumrahmen umschlossen ist. Insbesondere die Rückseite des Nokia 6 erinnert mit ihrem schnörkellosen Design samt mittig platziertem Nokia-Logo an ehemalige Lumia-Smartphones.

Nokia-6

10 vergessene Handy-Marken: Gestern ein Hit, heute nur noch Shit! GIGA Bilderstrecke 10 vergessene Handy-Marken: Gestern ein Hit, heute nur noch Shit!

Nokia 6: Bis auf weiteres exklusiv in China

Bis auf weiteres wird das Nokia 6 leider nicht in Deutschland in den Handel kommen, sondern exklusiv in China erhältlich sein. Laut HMD Global gebe es in China ein enormes Wachstumspotenzial, weshalb sich der Konzern offensichtlich zunächst auf den chinesischen Markt konzentriert. Ob und wann das Nokia 6 oder andere Geräte mit Nokia-Branding ihren Weg auch nach Deutschland finden, ist bislang unklar. Im Reich der Mitte wird das Nokia 6 mit umgerechnet rund 233 Euro übrigens vergleichsweise günstig.

Quelle: HMD Global, via FoneArena 

 

Weitere Themen: Nokia Lumia 830, Nokia N1, Nokia Lumia 930, Nokia X, X+ und XL, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 900, Nokia Lumia 710, Nokia Lumia 800, Nokia

Neue Artikel von GIGA ANDROID