Lumia-Modelle von Nokia würden sich mit Android besser verkaufen

von

Für den Mobilfunkhersteller Nokia laufen die Geschäfte derzeit nicht wirklich rund und nun haben sich mehrere europäische Provider nicht wohlwollend über die finnischen Smartphones mit Windows Phone-Betriebssystem geäußert. Demnach kritisieren sie neben dem Preis auch noch die Technik und das geringe Marketing.

Lumia-Modelle von Nokia würden sich mit Android besser verkaufen

Die Nachrichteagentur Reuters hat mit mehreren Managern von Netzbetreibern gesprochen und ihre Meinungen zu Nokia und den Lumia-Modellen eingeholt. Nach deren Aussagen sind die Smartphones von Nokia mit Windows Phone zu teuer und nicht konkurrenzfähig, weil ihnen innovative Features fehlen würden. So können sie nicht mit dem Apple iPhone oder den Samsung Galaxy-Smartphones mithalten. Anscheinend geht man davon aus, dass man mehr Geräte verkaufen könnte, wenn der Preis nicht so hoch wäre.

Darüber hinaus bemängelt man, ihrer Ansicht nach, auch das geringe Marketing für die Lumia-Reihe, um die Vorzüge der Geräte den potentiellen Kunden näher zu bringen. Zwar würden die Smartphones gute Funktionen besitzen, aber die wenigstens Menschen würden diese kennen. So sagte einer der Manager: “Niemand kommt in den Laden und fragt nach einem Windows Phone.” Nokia hat sich, nach Aussagen eines der Netzbetreiber, einer doppelten Herausforderung gestellt. So muss man nicht nur das verlorene Image bei den Smartphones zurückgewinnen, sondern auch noch mit Windows Phone erfolgreich werden. Eine nicht gerade kleine Aufgabe, die man nun bewältigen muss.

Ein weiterer Manager war der Meinung, dass ein Lumia-Smartphone mit derselben Hardware aber mit Android-Betriebssystem deutlich einfacher zu verkaufen wäre. Es ist nicht das erste Mal, dass solche Aussagen getroffen wurden, aber man muss auch bedenken, dass es bei der Entscheidung von Nokia zugunsten von Windows Phone auch um sehr viel Geld gegangen ist, auf das man nicht verzichten konnte. Diese Option stand bei einem Wechsel zu Android nicht zur Verfügung. Natürlich sieht man die Situation bei Microsoft und Nokia etwas anders und glaubt an den Erfolg der Windows Phones. Letztlich liegt es an den beiden Konzernen sich als dritte Kraft zu etablieren. Dafür müssten sie entweder mit einem wirklich innovativen Gerät auf den Markt kommen oder mit einem enormen Budget für das Marketing die Werbetrommel rühren. In jedem Fall wäre dies auch im Sinne der Netzbetreiber, die sich eine starke Alternative zu Apple aber auch Android wünschen, um deren Dominanz eindämmen und damit eine bessere Verhandlungsposition einnehmen zu können. Man darf gespannt sein, ob die kommenden Monate Nokia wieder auf die Siegerstraße zurückführen werden.

Nokia

  • von Hüseyin Öztürk

    Microsoft hat ein Patent angemeldet, das uns einen Blick in die Zukunft der Smartphones gewährt, so wie es sich die Entwickler in Redmond vorstellen. Es handelt sich dabei um ein Gerät mit einem doppelten Display, dessen Bildschirm auf der Rückseite zusätzliche...

Weitere Themen: Microsoft Windows, Nokia X, X+ und XL, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 900, Nokia Lumia 710, Nokia Lumia 800, Nokia


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz