Nokia-Prototyp mit Android: Was-wäre-wenn-Bilder aufgetaucht

Frank Ritter
5

Dass Nokia vor der Zusage, zukünftige Handys mit Windows Phone 7 auszustatten, auch mit dem Gedanken gespielt hat, Android als Betriebssystem zu verwenden, ist kein Geheimnis. Nun sind Bilder eines Nokia-Prototypen aufgetaucht, die zeigen, wie das hätte aussehen können.

Nokia-Prototyp mit Android: Was-wäre-wenn-Bilder aufgetaucht

Auf dem chinesischen Microblogging-Dienst weibo.com sind die Bilder aufgetaucht, die ein Nokia-Handy zeigen. Dieses ist dem neu vorgestellten N9 nicht unähnlich. Nur dass dieses eindeutig einen Android-Homescreen zeigt.

nokia-android

Den vorhandenen Informationen zufolge soll es sich um einen Test-Prototypen handeln, der Nokia-intern herumging zu einer Zeit, als die Partnerschaft mit Microsoft noch nicht feststand.

Die Proportionen des Android-Homescreens stimmen dabei nicht ganz — die Dockleiste im Gingerbread Launcher sowie die Benachrichtigungsleiste sind verhältnismäßig klein. Entweder hat das Display also eine sehr hohe Auflösung oder bei der Portierung von Android auf diese Gerät wurde in der build.prop die dpi-Zahl manipuliert, wobei uns letzeres im Angesicht der nicht gerade ruhmreichen Display-Historie Nokias wahrscheinlicher vorkommt.

android nokia

Bei flüchtiger Betrachtung ist fraglich, ob es sich bei den Bildern wirklich um ein Original handelt, oder nur irgendjemand einen Android-Screenshot auf seinem N9 anzeigt. Die Quelle scheint aber kredibel — es handelt sich um dieselbe Person, die im Mai Bilder des ersten Nokia-Smartphones mit Windows Phone 7 herausgab. Diese stellten sich im Nachhinein als echt heraus. Außerdem — warum sollte man für ein Fake-Foto den Android-Screenshot so manipulieren, dass er eine “falsche” Auflösung zeigt? Nokia-Chef Stephen Elop hat öffentlich gesagt, dass Nokia intensiv darüber nachgedacht hatte, auf Android zu setzen. Dass daraus nichts wurde, ist wohl den Milliarden von Microsoft anzurechnen.

So oder so — dieses Gerät wird offiziell nie Realität werden. Möglicherweise findet sich aber eine ein Kreis aus Hackern, die für das N9 Android portiert. Zwar besitzt das N9 keine Hardware-Buttons mehr, aber spätestens mit Android 4.0 “Ice Cream Sandwhich” sind diese auch nicht mehr obligatorisch. Dass MeeGo ein offenes System ist, könnte ein weiterer Vorteil sein. Es hängt wohl alles davon ab, ob Nokia das N9 mit einem offenen Bootloader ausstattet und ob sich genug Geeks finden, die Android auf diesem, durchaus ansprechenden Gerät laufen lassen möchten.

Weitere Themen: Android, Nokia Lumia 830, Nokia N1, Nokia Lumia 930, Nokia X, X+ und XL, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 900, Nokia Lumia 710, Nokia Lumia 800, Nokia

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });