Nokia Moonraker: Hands-On-Video zeigt alten Smartwatch-Prototypen

Rafael Thiel

Vor der Übernahme durch Microsoft arbeitete Nokia an einer eigenen Smartwatch mit Windows 10 Mobile. Ein aufgetauchtes Hands-On-Video zeigt den fortgeschrittenen Prototypen in Aktion. Wie der Markt mobiler Uhren heute wohl aussehen würde, hätte das finnische Unternehmen das Produkt vorstellen können? Doch wie sagte ein deutscher Politiker einst: Hätte, hätte, Fahrradkette – oder so.

Nokia Moonraker: Hands-On-Video zeigt alten Smartwatch-Prototypen

Die Smartwatch wurde seinerzeit unter dem Projektnamen „Moonraker“ entwickelt. Infolge der Akquisition durch Microsoft erblickte die Uhr jedoch nie das Licht der Welt. Der Konzern aus Redmond stellte die Entwicklung zugunsten des Microsoft Band ein. In welchem Stadium sich „Moonraker“ bereits befand, zeigt ein nun veröffentlichtes Hands-On-Video von Nokibar:

Es scheint also, als sei Nokia mit „Moonraker“ schon fast fertig gewesen. Die Uhr läuft in dem kurzen Test einwandfrei, verfügt über Apps, besitzt einen Store und bietet eine Reihe von Watchfaces an. Nur das Design bedarf einer kleinen Auffrischung, erinnert aber an die sportliche Sony Smartwatch 3. Angeblich hat sich Nokia im Jahr 2015 auf der Consumer Eletronics Show in Las Vegas bereits nach potentiellen Partnern umgeschaut und die Smartwatch hinter verschlossenen Türen präsentiert. Doch Microsoft wollte nicht und so wurde „Moonraker“ nach der Übernahme rasch eingestampft. So kann’s gehen.

Quelle: Nokibar @YouTube via WinFuture

Weitere Themen: Nokia 3310 (2017), Nokia Lumia 830, Nokia N1, Nokia Lumia 930, Nokia X, X+ und XL, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 900, Nokia Lumia 710, Nokia Lumia 800, Nokia

Neue Artikel von GIGA WINDOWS