NVIDIA: Call of Juarez DX10-Benchmark benachteiligt uns

Leserbeitrag

(Holger) Am vergangenen Freitag wurde der DirectX-10-Benchmark basierend auf "Call of Juarez" veröffentlicht. Die Performance von NVIDIA-basierten Karten war dabei nicht gerade überragend. NVIDIA hat jetzt den Grund dafür gefunden.

NVIDIA: Call of Juarez DX10-Benchmark benachteiligt uns

Das Problem liegt darin, dass der Benchmark die Anti-Aliasing der GeForce-Karten statt in der dafür vorhandenen Hardware in Software ausführt. Dies führt zu einer drastischen Verringerung der Performance. ATIs DirectX-10-Karten hingegen besitzen keine spezielle Hardware, um die Berechnung des Anti-Aliasing durchzuführen.

In einer Konfigurationsdatei kann man den versteckten Parameter “ExtraQuality” definieren, der nur bei NVIDIA-Hardware vorhanden ist. Bei Aktivierung dieser Funktion verändert sich optisch nichts, man hat aber einen Performance-Einbruch bei den NVIDIA-GPUs.

Weitere Themen: Benchmark, Nvidia GeForce Treiber, Nvidia GeForce / ION Treiber , NVIDIA Shield K1, NVIDIA Shield TV, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, Nvidia

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz