NVIDIA enttäuscht Vista-Käufer mit problematischen Treibern

Leserbeitrag
44

(Holger) Windows Vista ist nun seit Ende Januar auch für normalen Kunden verfügbar. Wer zu den Ersten gehören wollte und gleichzeitig auch seinen Rechner mit einer GeForce 8800 aufgerüstet hat, hat bislang guten Grund mit der Performance der Grafiktreiber unzufrieden zu sein.

NVIDIA enttäuscht Vista-Käufer mit problematischen Treibern

In den USA geht es bereits so weit, dass auf der Seite NVidiaClassAction.org Betroffene zu einer Massenklage aufgerufen werden. Betroffen sind vor allem die Besitzer der aktuellen Top-Modelle der GeForce-8-Reihe, aber auch die GeForce 6 und 7 haben noch Probleme mit den aktuellen Vista-Treibern.

Wann ein tadellos funktionierender und performanter Treiber herauskommen wird, steht bislang noch in den Sternen. Bis es so weit ist, ist es ratsam mit dem Umstieg auf Vista zu warten oder zumindest noch eine parallele XP-Installation auf der Platte zu haben.

Weitere Themen: Nvidia GeForce Treiber, Nvidia GeForce / ION Treiber , NVIDIA Shield K1, NVIDIA Shield TV, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Nvidia

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz