NVIDIA in Gewinnzone

Leserbeitrag

(Holger) Nachdem AMD – und damit auch ATI – einen herben Verlust verzeichnen musste, kann NVIDIA mit schwarzen Zahlen glänzen. Ende April 2007 betrug der Gewinn ca. 132,3 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist das eine Steigerung um 35 Prozent.

NVIDIA in Gewinnzone

Als Grund werden die Verkäufe der DirectX-10-Karten und eine erhöhte Nachfrage im Notebook-Bereich genannt. Der Marktanteil von GeForce-Chips in Notebooks wird von NVIDIA mit 60 Prozent angegeben. Im Desktop-Bereich liegt der Marktanteil ebenfalls bei rund 60 Prozent.

Der Gesamtumsatz lag im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008 bei 844,3 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal waren es noch 681,8 Millionen US-Dollar.

Weitere Themen: NVIDIA Shield TV, NVIDIA Shield K1, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Project SHIELD, Nvidia Tegra 4, Nvidia