NVIDIA übernimmt Ageia

Leserbeitrag
11

(Holger) Bereits im Januar gab es Gerüchte, dass der Physik-Spezialist Ageia verkauft worden sei. Informationen über den Käufer gab es aber nicht. Wie sich jetzt herausstellte hat sich NVIDIA den Hersteller des PhysX-Chips einverleibt.

NVIDIA übernimmt Ageia

Die Technologie von PhysX kommt derzeit in über 140 Spielen zum Einsatz. Der Chip übernimmt dabei beispielsweise die Berechnung von herumfliegenden Kisten und Explosionen. PCI-Karten, die für den Einsatz von PhysX auf dem PC benötigt werden, stellen sowohl Asus als auch BFG her.

NVIDIA kündigte an, die Physik-Beschleunigung von Ageia in Zukunft mit den GeForce-Chips zu koppeln. Damit würde der Kauf einer speziellen Karte entfallen.

Der wichtigste Konkurrent von Ageia, Havok, wurde im September letzten Jahres von Intel übernommen; von HavokFX war seitdem nicht mehr viel zu hören.

Für eine Standardisierung der Physik-Beschleunigung kann momentan wohl nur Microsoft mit einer Implementierung in eine kommende DirectX-Version sorgen.

Weitere Themen: Nvidia GeForce Treiber, Nvidia GeForce / ION Treiber , NVIDIA Shield K1, NVIDIA Shield TV, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Nvidia

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz