Bald abgespeckte Geforce GTX 6xx in Smartphones?

von

Die Nvidia Kepler-Architektur ist beispielsweise in der High-End Grafikkarte Geforce GTX 680 vertreten. Damit kann man dann seinem Spiele-PC eine extra Portion Leistung gönnen. Der grüne Hardware-Riese ist aber auch aus der Smartphone- und Tablet-Welt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mit den Tegra-Chipsätzen hat man ordentliche Dual- und Quad-Core-Lösungen im Angebot.

Bald abgespeckte Geforce GTX 6xx in Smartphones?

Nun hat sich Nvidias CEO Jen-Hsun Huang in einer E-Mail zu Wort gemeldet und gibt interessante Informationen zu den Plänen der Kepler-Technik preis. So möchte Nvidia nicht nur in normalen PCs die Architektur nutzen, sondern auch in Datenzentren, ultraflachen Notebooks und in Superphones. Also könnten wir in Zukunft in der einen oder anderen Form diesen Top-Grafikchip auch in unseren Androiden wiederfinden.

Die 28nm GPU würde sicherlich eine immense Leistungssteigerung bedeuten. Die Technik in ein mobiles Format umzuwandeln wird sicher nicht einfach aber eventuell werden wir schon im Tegra 4 oder 5 den Kepler entdecken. Damit würden High-End Spiele in Konsolenqualität noch greifbarer werden. Schon jetzt gibt es Spiele, welche grafisch an die Xbox der ersten Generation herankommen. Die Grafikpracht einer Xbox 360 auf dem Smartphone wäre aber ein wahrer Knüller.

via phandroid.com

Weitere Themen: Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Project SHIELD, Nvidia Tegra 4, Geforce GTX 680, NVidia GTX 670, Nvidia GeForce / ION Treiber, Nvidia GeForce / ION Treiber, Riptide GP 2 kommt im Sommer 2013, Nvidia


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz