Nvidia bestätigt HTC Nexus 9 mit Tegra K1

Die Gerüchte um ein Nexus 9 von HTC haben sich in diesem Moment tatsächlich bestätigt. Nvidia hat nämlich in entsprechenden Dokumenten angegeben, dass das neue Tablet von HTC mit dem eigenen Tegra K1 Prozessor ausgestattet sein wird. Präsentiert werden soll das Tablet im 3. Quartal – auch das geht aus den Dokumenten hervor. Bereits länger wird vermutet, dass die Markteinführung im Oktober passiert. Die Präsentation des neuen Nexus-Tablets wäre also noch in diesem Monat – einige Zeit bevor Apple seine neuen iPads präsentieren dürfte.

Die Informationen zum HTC Nexus 9 mit Tegra K1 Prozessor stammen in dem Fall nicht aus einer zwielichtigen Quelle oder basieren auf irgendwelchen Analysten bzw. Vermutungen, sondern aus Gerichtsdokumenten von Nvidia selbst. Aktuell befindet sich das Unternehmen im Rechtsstreit mit Samsung und Qualcomm wegen den eigenen Prozessoren und hat dort diese Informationen offiziell angegeben. An der Echtheit ist nicht zu zweifeln, denn das würde für Nvidia böse Folgen haben. Natürlich ist Nvidia seit Beginn mit in die Entwicklung des neuen Nexus 9 Tablets eingeweiht, wenn man den entsprechenden Prozessor liefert. Das Produktdesign muss speziell für die Eigenheiten der CPU angepasst werden. Die Zusammenarbeit zwischen HTC, Google und Nvidia wurde in den letzten Wochen immer wieder erwähnt und aus verschiedensten Quellen bestätigt.

Nun sind die Erwartungen an das HTC Nexus 9 mit Nvidia Tegra K1 Prozessor wirklich hoch. Während das Nexus 5 (2014) mit einem 32-Bit Snapdragon 805 Quad-Core-Prozessor kommt, könnte das Nexus 9 erstmals vom 64-Bit Tegra K1 Denver-Prozessor profitieren und wirklich alle Verbesserungen und Funktionen von Android 5.0 Lion ausnutzen. Der Tegra K1 Denver Dual-Core-Prozessor besitzt zwar nur zwei Kerne, erreicht aber trotzdem eine extrem hohe Performance. Bei einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln muss diese auch stimmen, wenn die Grafikdarstellung in Spielen passen soll. Zudem erwarten wir eine deutlich geringere Wärmeentwicklung, die mit einem Gehäuse aus Aluminium zusätzlich besser nach Außen transportiert werden kann.

HTC könnte durch die Zusammenarbeit mit Google endlich wieder etwas Aufwind erfahren und möglicherweise auch weitere Android-Tablets auf den Markt bringen. Wirklich hochwertige Modelle sind immer noch eher eine Seltenheit. Trotzdem hoffen wir, dass das HTC Nexus 9 mit Tegra K1 Prozessor trotz Premium-Materialien nicht zu teuer wird und auch wirklich in großer Stückzahl erscheint, damit das anstehenden Weihnachtsgeschäft auch in Europa rechtzeitig bedient werden kann.

Würdet ihr euch ein HTC Nexus 9 mit Tegra K1 kaufen?

Quelle: brightsideofnews via droid-life | smartdroid

* gesponsorter Link