TransGaming und NVidia wollen Spiele gemeinsam auf den Mac holen

Thomas J. Weiss

Eine Partnerschaft zwischen dem Grafikkartenhersteller NVidia und der Softwarfirma TransGaming will es Spieleherstellern leichter machen, ihre Entwicklungen auch für den Mac herauszubringen. Bereits seit letztem Sommer arbeitet TransGaming an einer Lösung namens Cider (wir berichteten), gestern machte die Firma die Partnerschaft mit Nvidia publik.

Die neue Partnerschaft soll Cider ermöglichen, Direct 3D-Shader (bestimmte Rendering-Effekte für Grafiken) mit den cgFX-Frameworks von NVidia in HLSL-Code (High Level Shading Language) zu verarbeiten. Mit dieser nun ausgereiften Technik sollten auch die anspruchsvollsten Spiele auf dem Mac laufen.

Cider basiert auf dem freien Softwareprojekt WINE und versucht, darin Microsofts DirectX-APIs zu integrieren. Außerdem arbeitet TransGamings Lösung mit dem Kopierschutzsystem SafeDisc von Macrovision zusammen – vor allem auf Heimcomputern verhindert es recht gut Raubkopien und wird deshalb von vielen Spieleherstellern eingesetzt. Heroes of Might & Magic V und Myst Online: Uru Live dürften laut MacGeneration die ersten Spiele sein, die auf Cider setzen.

Weitere Themen: NVIDIA Shield TV, NVIDIA Shield K1, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Project SHIELD, Nvidia Tegra 4, Nvidia