o2 trickst beim Roaming – Verbraucherschützer drohen mit Klage

Monika Mackowiak
11

o2 ist bekannt dafür, Tarife anzubieten, die sich jedermann leisten kann. Bei derart günstigen Preisen ist klar, dass man bei der Netzabdeckung ein paar Abstriche machen muss. Doch in der letzten Zeit ist die „Premium-Marke“ von Telefónica Deutschland immer häufiger in die Kritik geraten. Was ist eure Meinung zu o2?

o2 trickst beim Roaming – Verbraucherschützer drohen mit Klage
Macht mit bei unserer Facebook-Umfrage und sagt uns, wie zufrieden oder unzufrieden ihr mit o2 seid.

Die Verbraucherzentrale Bundesverband erwägt jetzt sogar eine Klage gegen o2, da bestimmte Tarife nicht automatisch der neuen Regelung zum EU-Roaming angepasst werden. Seit 15. Juni dürfen keine zusätzlichen Gebühren mehr für das Telefonieren, SMS schreiben und Surfen im EU-Ausland erhoben werden. Bestimmte o2-Kunden profitieren allerdings erst von der neuen Verordnung, wenn sie selbst die Initiative ergreifen und per SMS ihrem Anbieter mitteilen, dass der Tarif umgestellt werden soll.

6.384
o2 Free: So kannst du unendlich surfen

o2: Kunden sollen selbst entscheiden

Davon betroffen sind Kunden, die einen Tarif haben, bei dem bereits eine Roaming-Option inbegriffen ist. o2 argumentiert, dass der Kunde selbst entscheiden soll, welchen Tarif er bevorzugt: “Wer beispielsweise eine EU-Flat (1 GB) kostenfrei in seinem Tarif inkludiert hat, dem stehen in der EU und in einigen Nicht-EU-Ländern (Beispiel: Schweiz, Türkei, USA) die vollen 1 GB zur Verfügung – auch dann, wenn der Kunde erst spät im Monat innerhalb der EU verreist”, so das Unternehmen.

Was meint ihr? Sollte die Umstellung in den regulierten EU-Tarif automatisch erfolgen oder haben die Verbraucherschützer recht? Was ist insgesamt eure Meinung zu o2? Ungeachtet aller Kritik sind die Preise unschlagbar: 15 GB LTE mit Allnet- und SMS-Flat kosten gerade mal 30 Euro pro Monat. Macht mit bei unserer Facebook-Umfrage.

Quelle: welt.de

Weitere Themen: o2

Neue Artikel von GIGA TECH