Oracle verklagt Google wegen Verletzung von Java-Patenten durch Android

Florian Matthey
5

Oracle sieht durch Googles Mobil-Betriebssystem Android diverse Patente verletzt. Oracle ist seit der Übernahme von Sun Microsystems auch Inhaber des geistigen Eigentums diverser Java-Technologien, die nach Ansicht des Unternehmens unbefugt in Android zum Einsatz kommen. Eine Klage ist jetzt an einem US-Bundesgericht in Kalifornien anhängig.

Sun hatte Googles Java-Integration in Android von Anfang an kritisch begutachtet, weil Google vom Standard-Setting der Technologie abweicht. Sun befürchtete so eine weitere Zersplitterung der Java-Plattform. Oracle sieht Java aber auch als ein Konkurrenzprodukt zu mobilen Betriebssystemen, was eine Motivation für das Vorgehen gegen den Android-Entwickler darstellen dürfte.

Oracle glaubt auch, dass Google das geistige Eigentum vorsätzlich verletzt: Da viele ehemalige Sun-Mitarbeiter mittlerweile bei Google arbeiten, müsste sich das Unternehmen über die Grenzen des Patentschutzes für Java bewusst sein.

Weitere Themen: Java, Android, Java Development Kit (JDK), Java 8 Runtime für Mac, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz