Origin: EA dementiert das Auslesen der Festplatten

Jonas Wekenborg
1

Nachdem wir gestern darüber berichtet hatten, dass einige Nutzer von Electronic Arts hauseigener Plattform Origin ältere Spiele, die sie installiert hatten, im Verzeichnis des Online-Dienstes aufgetaucht waren, nahm nun der Publisher selbst Stellung dazu.

Origin: EA dementiert das Auslesen der Festplatten

Im offiziellen Statement von EA heißt es: Einige von Ihnen haben festgestellt, dass in den vergangenen Wochen ältere EA-Spiele in der Datenbank von Origin aufgetaucht waren und wir möchten jegliche Verwirrung darüber nun zerstreuen: Wir haben eine Funktion getestet, die in einigen Fällen dazu führte, dass die Spiele in der Datenbank auftauchten. Zu keinem Zeitpunkt allerdings wurden irgendwelche Daten von den Computern ausgelesen, alle Informationen stammen direkt aus unseren registrierten Daten. Wir werden mehr zu diesem Feature sagen, sobald wir können.

In der ursprünglichen Meldung von gestern hatte es aber auch Fälle gegeben, bei denen Spiele, die sie nie registriert hatten, in der Bibliothek von Origin aufgetaucht waren.

Solltet ihr das alles für ein überbewertetes Drama halten und freut euch darüber, dass ihr demnächst alle Spieler von Electronic Arts unter einem Portal vereinen könnt, dann könnt ihr jetzt auch ältere Titel zu hinzufügen. Dafür müsst ihr einfach auf der offiziellen Site eure Registrierungs-Codes eingeben.

Quelle: EA

Weitere Themen: Origin, Origin Systems

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz