Ausblick ins neue Fotojahr

von

Während in der Weihnachtszeit die Kameraregale leer gekauft werden, arbeiten die Entwickler mit Hochdruck an der nächsten und übernächsten Kamerageneration. Dabei schreiben sich die Hersteller vor allem bessere Bildqualität mit weniger Rauschen auf ihre Fahnen. Auch für die Zubehörbranche dürfte 2008 ein interessantes Jahr werden.


Digitalkameras: Trends für das Jahr 2008

Kameraneuheiten waren in dieser Woche sehr dünn gesät, so dass Platz für Spekulationen bleibt, welche Kameratrends uns im neuen Jahr erwarten. Anstatt immer neue Pixelrekorde streben zumindest einige Hersteller eine bessere Bildqualität an. So wollen beispielsweise Kodak und Panasonic mit neuartigen Sensoren das Bildrauschen in den Griff bekommen.

Panasonic entwickelt einen Sensor, der durch die spezielle Form seiner Mikrolinsen mehr Licht als herkömmliche Sensoren aufnehmen kann und dadurch weniger Rauschen verursachen soll. Zwar ist dieser neue MOS-Chip erst einmal für den professionellen Einsatz beispielsweise in Überwachungskameras gedacht, die Technologie könnte jedoch auch Eingang in Consumerkameras finden. Kodak arbeitet an einer Sensor-Technologie, die schon bald in Digitalkameras und Fotohandys verbaut werden könnte. Bei dem neuen Sensor werden die Farbfilter der Pixel anders als im Bayer-Pattern zusammengesetzt. Im Array 2.0 fügt Kodak panchromatische Pixel in dieses Schachbrettmuster ein, wodurch der Sensor deutlich lichtempfindlicher werden soll. Casio schließlich hat bereits auf der IFA 2007 in Berlin den Prototypen einer 6-Megapixel-Kamera vorgestellt, die bis zu 60 Bilder in der Sekunde bei voller Auflösung aufnehmen kann. Möglich wird die Geschwindigkeit unter anderem durch einen LSI-Prozessor (Large Scale Integration). In Sachen Ausstattung könnten die Kameras mit schärferen Displays beeindrucken. Das 3-Zoll-Display der Nikon D3 beispielsweise löst mit beeindruckenden 920.000 Pixeln auf, durchschnittliche Kamerabildschirme in der Größe von 2,5 bis 3 Zoll schaffen 150.000 bis 250.000 Pixel. Zudem fragt man sich, ob nicht mal ein kluger Kamerahersteller sich den Bedienungskomfort vom iPhone abguckt.

Fotozubehör: GPS in der Digitalkamera 2008 integriert?

Der Photoindustrieverband hat der Zubehörbranche rund um digitale Bilderrahmen und selbst erstellte Fotobücher eine ertragreiche Zukunft prognostiziert. Möglicherweise schließt dies ja auch GPS-Empfänger für Digitalkameras mit ein. Viele Handys kommen inzwischen mit integrierten GPS-Empfänger auf den Markt, ein Beispiel für eine GPS-Digicam ist die Ricoh Caplio 500SE, der Alta 4 eine GPS-Modul eingebaut hat. Wenn sich noch mehr Hersteller darauf einlassen würden, könnte man sich beim Geotagging den Umweg über ein externes GPS-Modul und die Übertragung der GPS-Daten in die Exif-Daten der Fotos sparen. Mehr zum Thema Geotagging bei Fotos finden Sie in unserem Panorama-Special. Speicherkarten sind dagegen nicht mehr so sehr im Trend. Zumindest, wenn mehr Hersteller als nur Sony ihren Kameras einen so riesigen Speichern von 4 Gigabyte wie bei der Cyber-shot T2 verpassen.

Neue Software für Fotohandys und SLR-Fotografen

Für Kamerahandys gibt es mehr Ausstattung. Dafür sorgt Bitside: Ddie Software Panoman lässt sich auf das Handy aufspielen und hilft dann bei der automatischen Erstellung von Panoramabildern. Sogar 360-Grad-Panoramen sollen sich so mit dem Handy aufnehmen lassen, vorerst gibt es diese Software jedoch nur für Nokia-Smartphones der Serie 60. Während Panoman 3.0 letztlich eine nette Spielerei bleibt, richtet sich Capture One an Profi-Fotografen. Phase One hat jetzt die Version 4 von Capture One vorgestellt, die mit besserer Raw-Engine überzeugen soll. Auch läuft Capture One 4 laut Hersteller jetzt unter Leopard. DxO Pro Optics Pro 5 für Mac dagegen, ebenfalls ein Raw-Konverter und eine Workflow-Software, wird erst Mitte Februar auf den Markt kommen, ursprünglich war die Mac-Version für Anfang Dezember geplant. Vielleicht beschert uns das Jahr 2008 ja einen JPEG-Nachfolger. Zumindest entwickelt die Joint Photographic Experts Group einen neuen Standard JPEG DI, der Fotos noch stärker komprimieren und gleichzeitig die Bildqualität besser erhalten soll.

Weitere Themen: Panasonic Eluga Power , Panasonic Eluga, Panasonic


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz