David Cage: Träumt von Spielen mit Gedankenkontrolle

von

David Cage ist ja dafür bekannt, mit seinen Spielen immer Außergewöhnliches zu versuchen. Und der Franzose ist natürlich immer für neue Konzepte zu haben – besonders freut er sich auf die Gedankenkontrolle.

David Cage: Träumt von Spielen mit Gedankenkontrolle

Laut Cages Interview mit Shortlist ist die Einführung von Gedankenkontrolle in Spielen zwar Zukunftsmusik, aber an sich gar nicht so unwahrscheinlich. 3D-Geräte wie das Ocolus Rift würden bereits jetzt die Grundlage für solche Konzepte bilden.

“Ich mein, es gibt schon Experimente in Labors, in denen Wissenschaftler Bilder  zum Gehirn eines Blinden senden und ihn somit ‘sehen’ lassen.”, so der Gründer von Quantic Dream. “Wenn dies in größerem Maßstab passiert, dann brauchen wir keine Controller mehr. Du muss einfach daran denken, was auf dem Bildschirm passieren soll und dein Charakter macht es.”

Technologie ist für den Mann hinter Beyond und Heavy Rain aber nicht das Wichtigste. Vielmehr wünscht sich Cage, ohnehin als Gegner “gewöhnlicher” Spiele bekannt, eine Revolution in Sachen Thematik.

“Die Revolution, die ich für Videospiele will, bezieht sich jedoch auf die Inhalte. Die meisten Spiele basieren auf Gewalt und ich habe es satt. Ich möchte, dass Spiele innovativer sind, sich an ein erwachsenes Publikum richten und humanere, bedeutungsvollere Themen ansprechen.”

Via: Videogamer

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Quantic Dream


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz