Rare - Die alten Franchises müssen warten

Leserbeitrag
6

Die Softwareschmiede Rare bringt demnächst mit ”Banjo Kazooie: Schraube locker” den lange erwarteten nächsten Teil der Banjo Kazooie-Serie, die 1998 auf dem Nintendo 64 ihr Debüt hatte und 2000 ein erstes Sequel erhielt. Fans fragen sich nun schon länger woran Rare aktuell arbeitet und ob man auch in der Zukunft mit Wiederbelebungen älterer Marken rechnen kann.

Elissa Miller, Senior Animator bei Rare Ltd., gab den Spekulationen nun einen Dämpfer. In einem Interview mit dem ”360 Gamer Magazine” sagte sie, man werde jetzt wahrscheinlich erstmal keine alten Franchises neu auflegen. Als Grund gab sie an, dass man bei Rare ”immer einen Grund benötige, um eine alte Marke wiederzubeleben, man mache es nicht einfach der Spiele wegen.”

Für Fans bedeutet das: Vorerst wohl keine neuen Teile für Rare-Klassiker wie ”Killer Instinct” oder ”Battletoads”.

Weitere Themen: Sea of Thieves, Rare

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz