Mit der Razer Power Bank gibt es in Kürze einen USB-Typ-C-Akkupack zum Kauf, der die Laufzeit von Notebooks, Tablets und Smartphones erheblich erhöhen kann, falls mal keine Steckdose in der Nähe ist.

Razer Power Bank: Massiver USB-Typ-C-Akkupack für Notebooks und mehr

Razer Power Bank: USB-Typ-C-Akkupack für dein Notebook

Die Razer Power Bank ist zwar in erster Linie für die neuesten Razer-Notebooks entwickelt worden, um die Laufzeit spürbar zu erhöhen, doch im Grunde kann sie jedes andere USB-Typ-C-Gerät mit Energie versorgen, wenn dieses normalerweise auch über den neuen Anschluss aufgeladen wird. Mit einer maximalen Ladeleistung von 45 Watt wird der Einsatz in Kombination mit Notebooks, die natürlich deutlich mehr Energie beim Laden benötigen als Smartphones, gewährleistet. Die Kapazität wird mit 12.800 mAh und 46 Wh angegeben. Die Laufzeit des Ultrabooks Razer Blade Stealth soll so auf 15 Stunden steigen. Ohne Akkupack kommt das Gerät offiziell auf 9 Stunden.

Razer Blade 14 (2017): Das High-End-Gaming-Notebook
8.735 Aufrufe

Damit auch Smartphones in kürzester Zeit aufgeladen werden können, unterstützt die Razer Power Bank Quick Charge 3.0 von Qualcomm. Es stehen zwei normale USB-Anschlüsse und ein USB-Typ-C-Anschluss zur Verfügung, um Geräte aufzuladen. Das Akkupack selbst wird ebenfalls sehr schnell aufgeladen und soll in zwei Stunden wieder einsatzbereit sein – wenn man den Ladeadapter eines Razer-Notebooks benutzt. Der Hersteller gibt an, dass das Akkupack auch mit den Ladegeräten von anderen Laptops wie dem Dell XPS 13 und Asus ZenBook kompatibel ist. Theoretisch müsste es auch mit dem neuen MacBook funktionieren – bestätigt ist das aber noch nicht.

Akkupacks bei Amazon kaufen *

Höhere Akkulaufzeit hat ihren Preis

Razer-Power-Bank-Smartphone

Insgesamt bringt die Razer Power Bank 335 Gramm auf die Waage und fällt auch nicht zu groß aus, sodass man dieses unterwegs auch mal mitnehmen kann. Ein Schnäppchen ist die Razer Power Bank aber nicht. Stolze 170 Euro werden in Europa fällig. Im März soll der Verkauf beginnen.

Quelle: Razer via engadget

* gesponsorter Link