BlackBerry Mobile Fusion Client-Software final

Matthias Schleif

Android-Systeme, iOS-Devices und BlackBerry-Geräte kommunizieren nur ungern miteinander, geschweige dass man sie vernünftig synchronisieren oder gruppenweise administrieren könnte. Genau diesem “Problem” hat sich RIM (Research in Motion) mit seiner Mobile Fusion Software gewidmet, die mit der Clientversion nun komplettiert wird.

BlackBerry Mobile Fusion Client-Software final

Bezüglich der Serverversion von “Mobile Fusion” wurde ja bereits vor etwa 10 Tagen Vollzug gemeldet, nun kommt also der Client hinterher. Der “Enterprise Server” kann als zentrale Melde- und Datenstelle Smartphones und Tablets der genannten Sorten administrieren, Kalender- und Kontaktdaten synchronisieren, VPN-Einstellungen zuweisen und dergleichen mehr. Auch Benutzer mit mehreren Geräten können verwaltet werden, einzig die Windows-Devices scheinen “draußen” zu bleiben.

Man sollte bei Interesse aber gewahr sein, dass es sich um Business-Software handelt, die ihren Preis hat. Herunterladen und anschauen kann sich das jeder, der ein geeignetes System hat, Nutzungsrechte kann man sich jedoch nur durch Entrichtung einer Lizenzgebühr von 99,- Euro pro Client einkaufen. Für größere IT-Abteilungen sicher ein interessantes Produkt, aber vielleicht auch im Automobilbereich sinnvoll einsetzbar. Ein Hersteller wie Porsche, mit dem RIM wohl zusammen arbeitet, könnte beispielsweise den Server betreiben und all seinen Kunden anbieten, über das “Porsche-Netz” spezielle Infos und Funktionen zu erhalten. Unabhängig davon, welches Gerät der Kunde nun besitzt und nutzt und gleichgültig, mit welchem mobile Devices z.B. seine Frau unterwegs ist, in ihren beiden Porsche können sie die gemeinsamen Porsche-Funktionen nutzen. ;-)

Blackberry Mobile Fusion Software

Weitere Themen: BlackBerry Priv, Research In Motion

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz