Wake-Up-Flashmob in Australien: Aktion von Research In Motion?

Holger Eilhard
13

Nachdem wir vor einigen Tagen von einem Flashmob vor einem Apple Store in Sydney, Australien berichteten, vermuteten die ersten Beobachter, dass es sich dabei um eine von Samsung geplante Aktion handele. Der südkoreanische Hersteller dementierte dies kurz darauf. Nun gibt es Hinweise, dass der BlackBerry-Hersteller verantwortlich sein könnte.

Wake-Up-Flashmob in Australien: Aktion von Research In Motion?

Wie Macworld Australien (via 9to5Mac) berichtet, gibt es nun Hinweise darauf, dass Research In Motion (RIM) die Aktion und dazugehörige Website ins Leben gerufen haben könnte.

Grund für die Annahme ist der im Quelltext der Website verwendete DoubleClick-Code:

fls.doubleclick.net/activityi;src=2215527;type=black822

Eine Suche im Web nach “src=2215527;type=black822″ ergibt einige Treffer auf der australischen Website des Smartphone-Herstellers. Interessant ist auch die Tatsache, dass das YouTube-Mitglied “Blunty3000″, der angeblich zufällig in der Nähe des Apple Stores war und die Wake-Up-Aktion gefilmt und veröffentlicht hatte, im vergangenen Jahr von RIM beauftragt wurde, um ein dreiteiliges Video-Special vor dem Launch des BlackBerry PlayBook in Australien zu drehen.

Bei der vermeintlichen Marketing-Aktion hatte sich eine Busladung schwarz gekleideter Menschen mit Plakaten mit der Aufschrift “WAKE UP.” vor den Apple Store in Sydney gestellt und lautstark zum Aufwachen aufgerufen.

(Bild: Blunty3000/YouTube)

Weitere Themen: BlackBerry Priv, Samsung

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz