Rockstar Games - Geheimniskrämerei macht die Spiele lebendiger

Maurice Urban
9

Rockstar Games ist nicht gerade bekannt dafür, viele Informationen zu ihren Spielen herauszugeben. Auch bei GTA V sind noch einige Dinge ungeklärt, doch angeblich hat das seinen Zweck.

Rockstar Games - Geheimniskrämerei macht die Spiele lebendiger

Dan Houser, einer der Gründer des Studios, verriet nun nämlich, dass man den Spielen dadurch einen besonderen Touch geben und sie lebendiger machen möchte.

“Es ist uns sehr wichtig, dass sich die Spiele ein wenig magisch anfühlen. Es mag vielleicht einige Leute verärgern, dass wir nicht mehr Informationen herausgeben, aber ich denke letztendlich geht es darum, dass die Leute das Erlebnis genießen. Je weniger sie darüber Bescheid wissen, wie die Dinge zusammengefügt werden und was unsere Prozesse sind, desto mehr wird es sich anfühlen, dass dieses Ding lebendig ist und man in das Geschehen hereingezogen wird. Das ist, was wir wollen”, so Houser gegenüber Variety.

Demnächst wird Rockstar Max Payne 3 veröffentlichen, die lange Entwicklungszeit des Titels erklärt House mit den hohen Erwartungen in Sachen Realismus. Auch über die nostalgischen Werte des Franchises ist man sich bewusst, es sei eine Herausforderung “Fans des Originals und eine neue Zielgruppe anzusprechen”.

Weitere Themen: Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz