Apple, Samsung und das unendliche Nerven. Eine Meinung

Kamal Nicholas
38

Apple und Samsung, da war doch was? Ach ja, richtig, die beiden Unternehmen frönen ja unentwegt der feinen Art des Patentstreits. Grund genug für mich, meiner Empörung über diesen Zustand Luft zu verschaffen. Es ist ein gefühlt endloses Debakel: Apple verklagt Samsung,  Samsung gewinnt oder verliert gegen Apple und anders herum. Und dann alles wieder von vorne.

Apple, Samsung und das unendliche Nerven. Eine Meinung

Ich habe mich eine ganze Weile nicht mehr mit dieser Angelegenheit auseinander gesetzt,  was nicht zuletzt daran liegt, dass ich mich vor Kurzem noch im Urlaub befand. Nun, da ich mich aber wieder eingehend mit der Materie befasse, tauchen natürlich auch wieder Berichte über die Zwiste zwischen dem südkoreanischen und dem cupertinischen Unternehmen auf, die meinen fast vergessenen Groll wieder aufleben lassen. Und deshalb möchte ich nun auch gerne meinen dezenten Unmut mit Euch teilen.

Der Apfel

Auf der einen Seite hätten wir da Apple. Unbestreitbar eines der wichtigsten Unternehmen, wenn es um technische Innovationen geht, ohne die wir nicht an dem heutigen Punkt wären, an dem wir uns gegenwärtig befinden. Ich gebe es zu, mir gefällt nicht alles, was Apple macht, was aber mehr mit der Politik, als mit den eigentlichen Produkten zu tun hat. Ich bin selbst im Besitz eines iPods der dritten Generation und habe diesen auch wirklich sehr zu schätzen gelernt, so manch andere Produkte finde ich für meinen alltäglichen Umgang aber einfach zu „einschränkend“.

Dieses Unternehmen ist sowas von erfolgreich, dass man sich die Menge an Geld, die jährlich umgesetzt wird, nur schwer bildlich vorstellen kann. Nachrichten wie im August 2011 (dass Apple mehr Barreserven hat als der amerikanische US-Staatshaushalt) machen dies nur umso deutlicher. Im ersten Quartal 2012 machte Apple einen Gewinn von etwa 8,4 Milliarden Euro, verkaufte 35 Millionen iPhones und fast 12 Millionen iPads. Ich will an dieser Stelle gar nicht weiter schreiben, denn das Prinzip wird klar: Apple verdient sich dumm und dämlich und ist extrem erfolgreich.

Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co. GIGA Bilderstrecke Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co.

Die drei Sterne

Und was ist mit Samsung? Auch deren Produkte gefallen mir teilweise sehr gut. Nachdem ich das Note eine Weile benutzen durfte, bin ich jetzt stolzer Besitzer eines Galaxy Nexus, das bekanntermaßen auch von Samsung gebaut wurde. Das heißt aber noch lange nicht, dass mir alles gefällt, was da produziert wird. Das 1938 als Lebensmittelladen gegründete Unternehmen umfasst mittlerweile etliche Industriezweige und verkaufte alleine im ersten Quartal 2012 zwischen 32 und 44,5 Millionen Smartphones und dies ist nur ein kleiner Teil der Produkte, den Samsung vertreibt. Mit dem Galaxy S3 erwartet Samsung einen erneuten Rekordgewinn zwischen 4,61 und 4,89 Milliarden Euro für das derzeitige Quartal. Der Gesamtumsatz wird von dem Unternehmen auf irgendwo zwischen  32,6  Milliarden und 34 Milliarden Euro geschätzt. Muss ich noch mehr sagen?

Die Situation

So, dann schauen wir uns doch mal den Stand der Dinge an. An etlichen Fronten wird um die lächerlichsten Sachen gekämpft. Klar, wenn es um den „Diebstahl“ eines Designs geht, kann man sich schon ärgern, aber muss man deshalb wirklich so unglaublich kleinlich sein? Ja, beide Geräte haben einen Bildschirm, hier und da einen Knopf und sind vielleicht auch schwarz. Und ja, das eine Gerät nutzt eine ähnlich Funktion um den Bildschirm zu entsperren, aber muss man deshalb vor Gericht gehen? Vor allem, wenn es vorher schon ähnliche Ideen gab? Ich verklage ja auch nicht jemanden, der auf der Straße so ähnlich aussieht wie ich oder der eine ähnliche Gangart  hat. Ich möchte hier auch gar nicht weiter auf die verschiedensten, mittlerweile schier unübersichtlichen Streitfälle (mehr als 40 Einzelverfahren in über 10 Ländern) zwischen den Unternehmen eingehen, zum einen, weil es diesen Rahmen definitiv sprengen würde, zum anderen, weil ich meine Nerven und mein Herz ein wenig schonen möchte.

Was mich an der ganzen Sache vielleicht am meisten nervt ist, dass Apple und Samsung sich nicht etwa aufgrund ihrer Unstimmigkeiten (habe ich schon erwähnt, dass ich diese lächerlich finde?) aus dem Weg gehen. Nein, ganz im Gegenteil: Es sieht ganz danach aus, als ob das von Steve Jobs ins Leben gerufene Unternehmen auch in diesem Jahr wieder Samsungs größter Kunde ist. Eigentlich wäre hier eine Horde von Fragezeichen angebracht, aber wahrscheinlich wissen, die meisten von Euch schon längst, dass Apple Bauteile wie Chips etc. aus Südkorea mag und in diesem Jahr solche Teile im Wert von etwa 6,35 Milliarden Euro erwirbt.

So, und jetzt soll mir doch bitte einmal jemand erklären, wieso  die beiden Unternehmen wirklich ein Problem miteinander haben. Ich halte persönlich nicht gerade viel von Verschwörungstheorien, doch denke ich auch immer, das ein Funken Wahrheit in diesen steckt. Im Falle Apple vs. Samsung und vice versa habe ich schon lange den Eindruck, dass es bei diesem ganzen Streit um nichts anderes als intelligent geführte Marketingstrategien geht. Denn jeder Technik-Blog schreibt andauernd über die beiden Unternehmen (eine Google-Suche etwa nach den Begriffen „Samsung“, „Apple“ und „Patentstreit“ liefert stolze 50.900.000 Ergebnisse). Dabei wird Samsung mittlerweile schon mehr oder weniger mit Android gleichgesetzt, die anderen Unternehmen werden schnell mal vergessen. Ja, Apple klagt auch gegen andere Android-relevante Hersteller und ja, Apple und Android sind ebenfalls für deren Unstimmigkeiten bekannt, aber durch das ewige Hin und Her wird Samsung mittlerweile von vielen als DER Android-Repräsentant schlechthin wahrgenommen. Und das wiederum ist meiner Meinung nach extrem schlecht für die Nutzer beider Produkte, denn der Streit zwischen Android- und Apple-Nutzern neigt oft dazu, aufgrund – ja – lächerlicher Gründe und eigener Geschmäcker zu eskalieren.

Ich kann nur sagen, dass wir alle, die wir uns Apple oder Samsung-Produkte kaufen, das ein oder andere (oder auch beide) Unternehmen finanziell unterstützen, der ganze Streit somit also absolut banal ist und der (Glaubens-)Krieg doch endlich mal ein Ende finden soll. Bitte.

Quellen: GolemAndroid Authority, AndroidPIT, Welt OnlineTages Anzeiger, Süddeutsche Zeitung, Slashgear

Bildquelle: Chip Hazard

Weitere Themen: Smart Switch, Samsung Galaxy Note 4 SM-N910 Bedienungsanleitung , Samsung Galaxy S5 mini Bedienungsanleitung, Samsung Galaxy Ace Handbuch, Samsung Galaxy S4 mini, Samsung Galaxy Tab 3 10.1 GT-P5200 Handbuch, Samsung Link, Samsung Galaxy NX, Samsung Galaxy S3 GT-I9300 Bedienungsanleitung, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz