Apple vs. Samsung: Gerichtsurteil ist für Samsung eher ein Sieg als eine Niederlage

Robert Weber
36

Gestern gab es in Den Haag bei der Verhandlung zwischen Apple und Samsung ein Gerichtsurteil, welches zuerst wie eine Niederlage für Samsung aussah. Denn laut diesem Urteil sollen ab dem 13. Oktober das Samsung Galaxy S, Galaxy S2 und Galaxy Ace vom europäischen Markt genommen werden. Doch es kommt alles ganz anders.

Apple vs. Samsung: Gerichtsurteil ist für Samsung eher ein Sieg als eine Niederlage

Die Überschrift meines gestrigen Artikels zu diesem Thema sorgt bei einigen wahrscheinlich immer noch für Verwirrung, denn einige lesen wohl das Update im Artikel nicht. Deshalb möchte ich die gestrige Geschichte noch einmal in einem neuen Artikel zusammenfassen.

Die gestrige Verhandlung war für Apple eigentlich ein “Griff ins Klo”, denn die Herren aus Cupertino sind mit insgesamt 10 Patenten angetreten, die Samsung angeblich verletzen würde. Daraus wurde nichts, denn der Richter hat 9 von 10 Patent-Klagen als falsch befunden. Lediglich ein Patent wird von Samsung, äähm Google verletzt, denn es handelt sich dabei um das Scrollen in der normalen Android Galerie-App, die ab Android 2.0 dabei ist. Dafür kann Samsung natürlich nichts und deshalb ist das Gerichtsurteil eigentlich auch nicht wirklich wichtig.

Warum nicht? Weil Samsung sofort angekündigt hat, dass so schnell wie möglich ein kleines Software-Update ausgerollt werden wird. Mit diesem Update wird Samsung die Galerie App etwas anpassen oder sogar durch eine eigene App ersetzen. Dieser “Eingriff” wird ziemlich unproblematisch über die Bühne gehen, sodass die besagten Galaxy-Smartphones auch ab dem 13. Oktober in den europäischen Läden zu finden sein werden.

Moment mal, war ganz am Anfang nicht von allen Galaxy-Produkten die Rede, folglich auch von den Tablets? Das ist richtig, doch auf den Honeycomb-Tablets ist auch die Honeycomb Galerie-App installiert und diese verletzt das Patent nicht, deshalb ist das Galaxy Tab 10.1 und das 10.1V von diesem Verbot überhaupt nicht betroffen. Deshalb fühlt sich das gestrige Gerichtsurteil eher wie ein Sieg als eine Niederlage für Samsung an. Nein, es fühlt sich nicht nur so an, sondern es ist auch so, oder seid ihr anderer Meinung?

Weitere Themen: Samsung T5 Portable SSD, Samsung Galaxy S9, Samsung Gear 360 (2017), Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S5, Samsung Gear S3 , Samsung Electronics