Berufungsverhandlung zwischen Apple und Samsung erst im Dezember

von

Am 09. September wurde Samsungs Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung gegen das Galaxy Tab 10.1 vom Landgericht Düsseldorf abgelehnt. Samsung hatte aber sofort angekündigt in Berufung zu gehen, doch daraus wird so schnell nichts, denn die Berufungsverhandlung wird erst am 20. Dezember stattfinden.

Berufungsverhandlung zwischen Apple und Samsung erst im Dezember

Diese Entscheidung hat das Oberlandesgericht Düsseldorf getroffen — somit bleibt das Verbot für das Tablet weiterhin bestehen. Mit dieser Ankündigung wird Samsung wirklich hart getroffen, denn dies bedeutet, dass Samsung das Galaxy Tab 10.1 frühstens am 21. Dezember verkaufen könnte, wenn überhaupt. Damit fällt das sehr wichtige Weihnachtsgeschäft unter den Tisch — sehr bitter für Samsung.

Samsung hat wirklich kein Glück im Tablet-Geschäft, denn die beiden anderen Tablets — das  Tab 7.7 und das Tab 8.9 – dürfen in Deutschland ohnehin schon nicht verkauft werden. Wir sind auf jeden Fall gespannt wie die Geschichte ausgehen wird. Es gibt für unsere Händler natürlich auch andere Wege an die Produkte zu kommen und deshalb hoffe ich doch, dass jeder von euch, der ein Auge auf das Galaxy Tab 10.1 gelegt hat, auch an eins rankommen wird.

Und hier sind nochmal unsere Hands-On Videos mit den beiden verbotenen Geräten Galaxy Tab 7.7 und Tab 8.9 LTE:

Weitere Themen: Galaxy S5 mini, Samsung Galaxy Tab 4 7.0, 8.0 und 10.1, Galaxy Tab Pro 12.2, Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy Glass, Galaxy Tab 3 Lite, DuoS B5722 (Samsung), S5620 (Samsung), Wave 525 (S5250) (Samsung), Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz