Letzte Gespräche zwischen Apple und Samsung scheitern

von

Apple und Samsung, war da nicht was? Ach ja, die beiden streiten sich ja gerade wegen diverser möglicher Patenverletzungen vor Gericht. In diesem Zusammenhang haben die CEOs beider Unternehmen wohl noch einen letzten Versuch gestartet, eine außergerichtliche Einigung zu finden. Dabei heraus kam... nichts.

Letzte Gespräche zwischen Apple und Samsung scheitern

Tim Cook, CEO von Apple, und Kwon Oh Hyun, CEO von Samsung, hatten sich zu einer Telefonkonferenz verabredet, um ein letztes Mal zu versuchen, sich unabhängig juristischer Entscheidungen zu einigen.  Das Ergebnis dieses Gespräch war allerdings sehr ernüchternd, denn die Einigung wurde vergebens gesucht. So teilte Samsungs Anwalt Kevin Johnson dann der zuständigen Richterin Lucy Koh mit: „The CEOs did speak... There was no resolution“. Das wäre ja auch zu schön gewesen. Irgendwie ist es schon fast lustig, dass zwei Hersteller von Kommunikationsgeräten (und anderem) so schlecht miteinander kommunizieren können. So fordert Samsung nun also weiterhin Lizenzgebühren von Apple in Höhe von 399 Millionen Dollar, während Apple 2,5 bis 2,75 Milliarden Euro Schadensersatz von Samsung einzuklagen versucht.

Es geht nun also in die nächste Runde und heute Abend werden die abschließenden Stellungnahmen vorgetragen, danach liegt die Sache in den Händen der Jury.

 

Quellen: The Verge, Bloomberg via all about Samsung, Bildquelle: stereopoly

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

iPhone 5

Weitere Themen: Samsung Galaxy Ace 2, Samsung Galaxy Tab Active, Samsung SSD 850 Pro, Galaxy Core 2, Galaxy S5 mini, Galaxy Tab S, Galaxy S3 Neo, Samsung Galaxy Tab 3, Samsung Galaxy Ace, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz