Samsung „The Frame“ ab jetzt in Deutschland: Dieser Fernseher ist ein Kunstwerk

Stefan Bubeck

Samsung bringt ihn nach Deutschland: Der Frame TV wird wie ein Gemälde an die Wand gehängt und ist auf den ersten Blick nicht als Fernseher zu erkennen. Preislich ist das Design-Highlight in der Oberklasse angesiedelt.

1.550
Samsung CES 2017 Lifestyle TV
Update vom 12.07.2017, 11:11 Uhr: Der Frame TV ist „ab Juli“ in Deutschland erhältlich. Auf Preisvergleichsseiten ist er aktuell allerdings noch nicht gelistet.
Samsung nennt folgende Preise für den extravaganten UHD-Fernseher:

      • The Frame 65 Zoll – 3.199 Euro
      • The Frame 55 Zoll – 2.299 Euro
      • Optionaler Rahmen Walnuss – 249 Euro (55 Zoll), 299 Euro (65 Zoll)
      • Optionaler Rahmen Beige – 249 Euro (55 Zoll), 299 Euro (65 Zoll)
      • Optionaler Rahmen Weiß – 249 Euro (55 Zoll), 299 Euro (65 Zoll)
      • Optionaler Staffeleiständer „Studio Stand“ – 599 Euro

Preislich befindet sich „The Frame“ also auf Augenhöhe mit den aktuellen QLED-Flaggschiffen:

Beim Frame TV setzt Samsung nicht auf QLED, stattdessen soll die „Active Crystal Color-Technologie“ für eine hohe Farbsättigung sorgen. Was ist das? Hier die Erklärung von Samsung: „Bei Active Crystal Color wird die klassische Phosphorschicht auf den LEDs durch moderne Quantum Dots ersetzt. Diese verstärken die Hintergrundbeleuchtung und lassen die Farben noch intensiver erscheinen. Das Bild wirkt dadurch deutlich realistischer.“

Originalartikel vom 15.03.2017:

Ein Fernseher, der auch als Display für Kunstwerke taugt und auch selbst so aussieht, wie ein Ausstellungsstück in einer Galerie. Samsung macht einen Traum wahr – jedenfalls für alle, denen die Optik mindestens genauso wichtig ist, wie technische Daten.

Samsung Flow: Windows-10-PC per Galaxy S8 entsperren und mehr – so gehts

Samsung Frame TV: Auch als digitale Leinwand geeignet

Auf der CES 2017 wurde er erstmals gezeigt, jetzt hat Samsung angekündigt, den Frame TV dieses Frühjahr auf den Markt zu bringen. Der Fernseher kann wie eine virtuelle Leinwand künstlerische Arbeiten anzeigen – über 100 Kunstwerke aus zehn Kategorien stehen dafür zur Auswahl: Landschaftsbilder, Architektur, Natur, Malerei und mehr. Dargestellt wird in 4K mit High Dynamic Range (HDR). Ein dunkler Metallrahmen ist die Standardausstattung, der Käufer soll jedoch auch andere Rahmen zur Auswahl haben.

Der Frame TV verfügt über Sensoren, die feststellen, ob sich Personen im Raum befinden – ist niemand mehr da, schaltet er sich automatisch ab. Das Bild wird in Echtzeit an die Helligkeit der Umgebung im Tagesverlauf angepasst, dafür sind entsprechende Sensoren verbaut. Auch interessant, aber leider noch nicht näher beschrieben: Ein „spezieller digitaler Prozess“, der eine matte Oberflächenwirkung erzeugt, sodass das gezeigte Bild dem Betrachter wie ein Gemälde erscheint – das jedenfalls wurde auf dem Samsung US Launch Event am gestrigen Dienstag versprochen. Der Frame TV wird als 55- und 65-Zoll-Variante ab diesem Frühjahr erhältlich sein, ein konkretes Erscheinungsdatum für Deutschland oder Preise wurde noch nicht genannt.

Es ist nicht der erste Versuch von Samsung, den Fernseher besser ins Wohnzimmer zu integrieren, indem man die Gestaltung anpackt und dem Gerät eine künstlerische Note gibt: Bereits der konnte die Designwelt überzeugen. Beim Serif durfte das Designer-Duo Ronan und Erwan Bouroullec ran, diesmal war der Schweizer Industriedesigner Yves Béhar an der Reihe und macht mit dem Frame TV den Fernseher zum Gemälde an der Wand.

Quelle: Samsung

Weitere Themen: Samsung Galaxy S9, Samsung Gear 360 (2017), Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S5, Samsung Gear S3 , Samsung Galaxy Note 7, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA TECH