Samsung Galaxy A5 (2017): Review-Video enthüllt Mittelklasse-Smartphone vor der Präsentation

Rafael Thiel

Noch ist das Samsung Galaxy A5 (2017) ein Objekt der Gerüchteküche. Umso überraschender ist es, dass im Netz nun ein vollständiges Review aufgetaucht ist. Ein YouTuber nimmt sich das Smartphone vor laufender Kamera vor und enthüllt Design sowie Spezifikationen.

Samsung Galaxy A5 (2017): Review-Video enthüllt Mittelklasse-Smartphone vor der Präsentation

Es mutet schon skurril an, wenn ein 10 Minuten langes Video auf YouTube im Vorfeld einer Produktpräsentation bereits nahezu alle Geheimnisse lüftet. Dementsprechend muss dem fraglichen YouTuber, namentlich Neil Potgieter, wohl ein krasser Fehler unterlaufen sein, dass er aufgenommenes Material vor der Freigabe durch Samsung veröffentlicht. Es könnte sich auch um einen bewussten Leak handeln. Sofern es kein Hoax ist, wird es wohl das letzte Mal sein, dass besagter YouTuber vorab ein Smartphone zu Testzwecken erhält.

Die im Video gezeigte Einheit stammt jedoch mutmaßlich nicht aus der finalen Produktion. Zu sehen ist nämlich Android 6.0 Marshmallow als Software; es ist jedoch davon auszugehen, dass das Smartphone mit Android 7.0 Nougat vorgestellt wird. Wo ordnet sich das Galaxy A5 (2017) ein? Gemäß des Videos erreicht das Gerät 59598 Punkte im AnTuTu-Benchmark, was für ein Modell der Mittelklasse ein akzeptabler Wert ist. Vom Design her erinnert es aber an das Galaxy S7, weswegen Potgieter spontan von mehr Leistung ausging. Das legte im Übrigen bereits ein durchgesickertes Render-Video nahe.

Samsung Galaxy A5 (2017) mit Octa-Core-Chip und 16-MP-Kamera

Dennoch lesen sich die technischen Daten des Galaxy A5 (2017) nicht schlecht: Als Prozessor kommt ein Octa-Core-Chipset zum Einsatz, eine nähere Bezeichnung bleibt Potgieter uns schuldig. Letzte Gerüchte führten jedoch den Exynos 7880 an, was passen würde. Dem stehen beim im Video gezeigten Modell 3 GB RAM und 32 GB Datenspeicher zur Seite. Die Auflösung des Displays liegt bei 1.080 x 1.920 Pixel, sprich Full HD. Die rückseitige Kamera schießt Fotos mit bis zu 16 MP, selbiges gilt offenbar für die Frontkamera. Letztgenannter Wert könnte aber auch ein Fehler des Benchmarks sein. Die Akkukapazität ist nicht bekannt, laut Potgieter ist die Laufzeit aber zufriedenstellend. Der USB-Anschluss entspricht Type C.

Natürlich gilt es solche Leaks mit gesunder Skepsis zu begegnen. Zudem könnte Samsung bis zum finalen Release noch Änderungen an den Spezifikationen vornehmen.

Quelle: Neil Potgieter @YouTube via SamMobile

Weitere Themen: Smart Switch, Samsung Galaxy Note 4 SM-N910 Bedienungsanleitung , Samsung Galaxy S5 mini Bedienungsanleitung, Samsung Galaxy Ace Handbuch, Samsung Galaxy S4 mini, Samsung Galaxy Tab 3 10.1 GT-P5200 Handbuch, Samsung Link, Samsung Galaxy NX, Samsung Galaxy S3 GT-I9300 Bedienungsanleitung, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz