Samsung Galaxy Note 7: Verkauf weltweit gestoppt und Rückrufaktion angekündigt

Peter Hryciuk
31

Gestern noch Spekulation, heute schon Realität: Der Verkauf des Samsung Galaxy Note 7 wurde wohl tatsächlich gestoppt, es wird vermutlich ein Rückrufprogramm geben und der Verkaufsstart in Deutschland wird verschoben. Das kommuniziert Samsung bereits in den sozialen Netzwerken.

Samsung Galaxy Note 7: Verkauf weltweit gestoppt und Rückrufaktion angekündigt

Update vom 02.09.2016, 10:45 Uhr: Samsung hat nun eine offizielle Pressemitteilung veröffentlicht. Der Verkauf des Galaxy Note 7 wurde gestoppt, da ein Fehler in den Akkus festgestellt wurde. Weltweit sind insgesamt 35 Fälle aufgetaucht. Da die Sicherheit der Kunden an erster Stelle steht, werden alle bereits ausgelieferten Phablets in den kommenden Wochen ausgetauscht.

Einen Hinweis, dass das Galaxy Note 7 nicht mehr genutzt werden sollte, spricht das Unternehmen interessanterweise nicht aus. Das ist bei anderen Herstellern, in denen Probleme mit den Akkus festgestellt wurden, sonst immer der Fall. Genaue Details zur Rückrufaktion wird es in Kürze geben.

Update vom 02.09.2016, 09:15 Uhr: Samsung soll für das Galaxy Note 7 eine weltweite Rückrufaktion planen. Ob wirklich alle Smartphones eingeschickt werden müssen oder Samsung nur eine bestimmte Charge zurückruft, wird sich noch zeigen. Der Verkaufsstart in Deutschland findet heute in jedem Fall nicht statt.

Originalartikel vom 01.09.2016:

CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick GIGA Bilderstrecke CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick

Samsung Galaxy Note 7 muss erneut überprüft werden

Gestern haben wir erstmals darüber berichtet, dass dem Samsung Galaxy Note 7 aufgrund von Explosionsgefahr des verbauten Akkus ein Verkaufsstopp droht. Im Laufe des Tages kam dann die Information durch, dass das High-End-Smartphone tatsächlich überprüft werden müsse, da die Akkus wohl nicht den Qualitätsstandards von Samsung entsprechen und im schlimmsten Fall beim Aufladen explodieren können. Das ist angeblich sogar schon fünf Mal passiert – zwei Fälle wurden im Netz durch Fotos dokumentiert. Laut den Berichten aus Südkorea sollen nur 0,1 Prozent der Geräte mit dem fehlerhaften Akku ausgestattet sein, trotzdem steht die Sicherheit der Kunden natürlich an erster Stelle. Das hat entsprechend Folgen für die geplante Markteinführung morgen.

Einen Tag, bevor das Samsung Galaxy Note 7 in Deutschland und vielen weiteren Ländern erhältlich sein sollte, wurde nun auch in Deutschland eine Verzögerung angekündigt. Diese wird von Samsung Deutschland auf Twitter offiziell kommuniziert. Ein konkretes Datum, wann genau die Smartphones wieder in den Verkauf gelangen, ist nicht bekannt. Tatsächlich müssen die Geräte aber überprüft werden, was laut ersten Gerüchten sogar bis zum Oktober dauern könnte.

Entschädigung für betroffene Kunden geplant

Laut einer offiziellen Äußerung soll Samsung den betroffenen Galaxy-Note-7-Käufern als Entschädigung für die verspätete Auslieferung eine Speicherkarte mit 128 GB Speicherplatz schenken. Genaue Details zu einem möglichen Rückrufprogramm gibt es nicht. Samsung dürfte sich aber in den kommenden Stunden oder Tagen äußern, denn die Käufer und Vorbesteller sind natürlich verunsichert.

Händler reagieren bereits

Amazon hat das Samsung Galaxy Note 7 aktuell noch im Programm und sogar auf Lager, obwohl der Verkauf erst morgen beginnen sollte. Wer also das Risiko eingehen und eventuell nicht einen Monat oder länger warten möchte, der kann dort zuschlagen. Media Markt und andere Händler haben bereits Newsletter mit Werbung für das Note 7 verschickt, das Produkt aber aus dem Onlineshop entfernt. Die Nachricht hat die Händler also in letzter Minute erreicht.

Samsung Galaxy Note 7 bei Amazon

via allaboutsamsungsammobile Update: Samsung-News

Video: Samsung Galaxy Note 7 im Hands-On

69.772
Samsung Galaxy Note 7: Hands-On

Hat dir "Samsung Galaxy Note 7: Verkauf weltweit gestoppt und Rückrufaktion angekündigt" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note 7, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S5, Samsung Gear S3 , Samsung Galaxy J2 (2016), Samsung Galaxy C5, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID