Samsung GT-i9300 Galaxy M: Augenverfolgung und weitere interessante Funktionen

Andre Reinhardt
3

Das Samsung Galaxy M wird olympisch. Zumindest gibt es eine Kooperation mit den Olympischen Sommerspielen 2012 und dem Hersteller des kommenden Android 4.0-Smartphone. So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass ein Gerücht umher geistert demzufolge das Samsung Galaxy M euren Herzschlag mittels eines speziellen Zubehörs messen kann. Weiterhin soll das Gerät eine Augenverfolgung haben.

Samsung GT-i9300 Galaxy M: Augenverfolgung und weitere interessante Funktionen

Das Smartphone registriert, ob ihr auf den Bildschirm blickt und schaltet das Display erst aus, wenn ihr den Blick abwendet. Des weiteren soll so auch eine ergonomische Lageänderung möglich sein. Die Augenerkennung arbeitet mit dem Lagesensor zusammen und verhindert eine falsche Rotation. Manchmal, ihr kennt es vielleicht, speziell wenn man auf dem Bett liegt und im Internet surfen möchte, kommt es vor, dass das Handy den Bildschirm nicht korrekt dreht.

Weitere Features gibt es bei der Telefonie. So wählt das Smartphone nach dem Lesen einer SMS automatisch die Nummer des Absenders, wenn ihr das Handy direkt danach an euer Ohr haltet. Das sind nette Funktionen und es ist immer wieder erfreulich, wenn Hersteller durch innovative Ideen ins Gespräch kommen. Interessant wären auch technische Spezifikationen des Gerätes, diese bleibt uns Samsung jedoch noch schuldig.

via phonearena.com

Weitere Themen: Samsung Galaxy S9, Samsung Gear 360 (2017), Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S5, Samsung Gear S3 , Samsung Galaxy Note 7, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID