Samsung, Motorola und LG sollen ebenfalls auf Tegra 3 setzen

Andre Reinhardt
7

Nun hätten wir insgesamt schon 4 Hersteller, die auf den Chipsatz aus dem Hause Nvidia setzen. Ob ein Vierkerner nun schon viel Sinn macht, oder ob man besser auf einen kraftvollen Zweikerner setzen sollte, das steht auf einem anderen Blatt.

Samsung, Motorola und LG sollen ebenfalls auf Tegra 3 setzen

Der kommende Nvidia Tegra 3 Quad-Core Prozessor für mobile Geräte, der Gestern vorgestellt wurde, scheint die Hersteller überzeugt zu haben. Denn neben HTC wollen nun auch Motorola, Samsung und LG Smartphones mit diesem Chipsatz herausbringen. Das ist eine interessante Nachricht, denn somit ist auch ein Tegra 3 im kommenden High-End Gerät Samsung Galaxy S3 denkbar. Mehr informationen sickerten nicht vom taiwanischen Branchendienst DigiTimes durch.

Ob Samsung nun die eigenen Chipsätze zugunsten des Tegra vernachlässigt, wird sich zeigen. LG zeigte sich ja schon mit dem Optimus Speed Nvidia begeistert, HTC gab auch an, nicht nur ausschließlich auf Qualcomm Chipsätze setzen zu wollen. Mit dem Transformer Prime aus dem Hause Asus ist bereits das erste Tablet nicht mehr fern, Smartphones sollen im ersten Quartal 2012 folgen. Das HTC Edge ist dann auch ein Vetreter der Quad-Core-Androiden, wenn es denn so wirklich erscheinen sollte. Was haltet ihr davon, das die Hersteller nun schon auf den Vierkern-Zug aufspringen?

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S5, Samsung Gear S3 , Samsung Galaxy Note 7, Samsung Galaxy J2 (2016), Samsung Galaxy C5, Samsung Galaxy C7, LG