Samsung: Nur noch ein Flaggschiff-Smartphone in 2017?

Peter Hryciuk
20

Samsung könnte nach dem Debakel mit dem Galaxy Note 7 seine komplette Smartphone-Strategie für den High-End-Sektor umstellen und nur noch ein Flaggschiff-Smartphone pro Jahr bauen – ähnlich wie es Apple aktuell macht. Dass soll sicherstellen, dass die Qualität nicht mehr leidet.

Samsung: Nur noch ein Flaggschiff-Smartphone in 2017?

Samsung mit einem Flaggschiff-Smartphone pro Jahr?

Samsung hat bisher zwei Flaggschiff-Smartphones pro Jahr auf den Markt gebracht und damit durchaus große Erfolge gefeiert. Zu Beginn des Jahres gab es neue Modelle der Galaxy-S-Serie und dann später im Jahr ein neues Note-Phablet. In diesem Jahr wollte das Unternehmen anscheinend unbedingt einen größeren Vorsprung vor den iPhone-7-Smartphones erreichen, was wohl die Qualitätsstandards negativ beeinflusst hat. Während immer noch nicht geklärt ist, was genau mit dem Galaxy Note 7 nicht stimmt, werden immer mehr Details bekannt, wonach Samsung einige Routinen einfach übergangen hat, um einen schnelleren Marktstart zu ermöglichen. Erst gestern haben wir erfahren, dass die potenziell fehlerhaften Akkus nur im eigenen Labor untersucht wurden. Der Zeitdruck der Führungsspitze könnte auch dort einen negativen Einfluss gehabt haben.

Laut einem Bericht von „The Korea Herald“ könnte bei Samsung nun ein Umdenken stattfinden. Demnach soll das Unternehmen darüber nachdenken nur noch ein Flaggschiff-Smartphone pro Jahr zu bauen. Gemeint ist damit wohl die Galaxy-S-Serie, die vermutlich dann wieder in unterschiedlichen Größen erscheint. Es würde also wohl mindestens zwei Smartphones der gleichen Serie geben, die sich wie beim Galaxy S7 und S7 edge nur in der Größe und einigen wenigen Eigenschaften unterscheiden. Samsung könnte die Note-Serie also zumindest im kommenden Jahr komplett fallen lassen.

CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick GIGA Bilderstrecke CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick

Neuer Versuch mit neuem Namen?

samsung-galaxy-note-7-fragezeichen

Der Wegfall der Note-Serie wäre natürlich eine herbe Enttäuschung für viele Samsung-Fans. Es war das einzige High-End-Smartphone mit Stylus. Ein Alleinstellungsmerkmal, welches man sonst bei anderen Herstellern vergeblich sucht. Da mag es wohl kaum überraschen, dass viele Anhänger von Samsung überlegen zu einem iPhone zu wechseln. Es wäre aber auch möglich, dass Samsung nur im nächsten Jahr auf die Note-Serie verzichtet und diese später wieder aufgreift unter neuem Namen.

Aktuell wird viel über die Zukunft der Note-Serie spekuliert. Wichtig wäre es zu erfahren, was mit dem Note 7 nicht gestimmt hat. Danach kann Samsung versuchen, das Vertrauen der Nutzer zurückzugewinnen. Beim Galaxy S8 darf sich das Unternehmen aber keine Fehler leisten und sollte demnach sorgfältig arbeiten.

Quelle: koreaherald via sammobile

163.125
Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch)

Hat dir "Samsung: Nur noch ein Flaggschiff-Smartphone in 2017?" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note 7, Samsung Galaxy S7 edge, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S9, Samsung Gear 360 (2017), Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID