Samsung oder Apple: Wer verkauft mehr internetfähige Geräte?

von

Immer wieder werden Samsungs und Apples Geräte und Verkaufszahlen miteinander verglichen, was nicht zuletzt daran liegt, dass die beiden Unternehmen die größten Konkurrenten auf dem Markt sind. So zeigt eine neue Studie, wer von den beiden Unternehmen mehr internetfähige Geräte im vergangenen Jahr verkauft hat.

Samsung oder Apple: Wer verkauft mehr internetfähige Geräte?

Es geht um die Summe aller Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktop-PCs.  Und wer sich ein wenig mit der wirklich unüberschaubaren Vielzahl von Samsung-Geräten auskennt, wird vielleicht nicht besonders überrascht sein, dass das Unternehmen aus Südkorea im Rennen um die meist verkauften internetfähigen Geräte im vergangenen Jahr die Nase vorne hatte.

Die vor Kurzem vom IDC veröffentlichten Zahlen zeigen, dass Samsung im Jahr 2012 insgesamt 250 Millionen internetfähige Geräte verkauft hat. Dies entspricht einem Wachstum von stolzen 119 Prozent  zum Vorjahr.  Platz 2 wird von Apple mit 218,7 Millionen Geräten belegt, auch hier gab es zum Vorjahr ein Wachstum, dieses lag bei 44 Prozent. Diese beiden Zahlen sind deshalb interessant, weil Apple noch im Jahr davor (2011) deutlich vor Samsung lag, wie auch aus der Tabelle deutlich wird.

Samsung-Apple-Verkaufszahlen-2

Ebenfalls interessant sind die Quartalszahlen von 2012, die ganz klar verdeutlichen, wie erfolgreich Samsung in den letzten drei Monaten des Jahres war.

Samsung-Apple-Verkaufszahlen-1

Auch nicht zu übersehen ist, dass Lenovo sich mit 78,3 Millionen Geräten auf den dritten Platz gekämpft hat und damit HP auf den 4. Platz verdrängt hat. Dennoch ist der Abstand zu Samsung und Apple sehr groß, was vor allem daran liegt, dass diese beiden Unternehmen ihren Schwerpunkt nicht mehr nur auf klassische Computer setzen. Dies wird auch deutlich, wenn man sich die folgende Tabelle anschaut : Die steigende Popularität von Mobilfunkgeräten mit Internetzugang nimmt stetig zu und so waren alleine 60% der verkauften internetfähigen Gerät im Jahr 2012 Smartphones, weitere 10 Prozent der Geräte waren Tablets. Klassische PCs hingegen verlieren an Bedeutung und so schaffte es diese Geräteklasse 2012 auf nur noch etwa 12 Prozent (2010 waren es noch 23 Prozent, 2011 bereits nur noch 16 Prozent).

Samsung-Apple-Verkaufszahlen-3

Quellen: IDC via Apple Insider, Bild: Technobuffalo

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Galaxy Core 2, Galaxy S5 mini, Galaxy Tab S, Galaxy S3 Neo, Samsung Galaxy Tab 3, Samsung Galaxy Ace, Galaxy K zoom, Galaxy S5 Premium, Samsung Galaxy Tab 4 7.0, 8.0 und 10.1, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz