Samsung Smartphone explodiert – So sieht das Bein der jungen Frau aus

von

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Doch irgendwie könnte ich trotzdem auf diese Erfahrung verzichten. Die junge Frau, deren Samsung Smartphone während der Arbeitszeit in ihrer Hose explodierte und Brandwunden zugefügt hatte, meldet sich jetzt in einem Interview zu Wort.

Über einen Blogger-Kollegen haben wir Samsung direkt informiert, die waren aber schon mit den Schweizer Kollegen an der Sache dran. Diese Explosion wird natürlich sehr ernst genommen, das Smartphone ist aktuell auf dem Weg nach Südkorea zur intensiven Untersuchung. Bisher musste man bei solchen Meldung vorsichtig sein, einige haben fremde Billig-Akkus verwendet, andere legten ihr Smartphones in die Mikrowelle und verkündeten dann „Handy explodiert!“ – Ein gesundes Misstrauen ist daher ganz normal.

Bildergalerie Samsung Smartphone explodiert

Doch wenn man sich das Foto der Verletzung anschaut (Achtung, nichts für zarte Gemüter) wird es dann doch sehr realistisch. Die 18 Jährige Malerin war gerade auf einer Baustelle, als es passierte. Wie schon bekannt, reagierte ihr Chef sehr schnell auf die Flammen an ihrer Hose und riss ihr die Arbeitskleidung vom Körper:

Samsung tut der Vorfall natürlich sehr leid, man prüft die Überreste und wird dann mit der jungen Schweizerin in Kontakt treten. Man möge sich nur vorstellen was passiert, wenn es wirklich am Akku lag und vielleicht mehrere Millionen Geräte zurückgeschickt werden müssen. Auch wenn wir wissen, dass die Geräte einem sehr aufwändigen Stress- und Dauertest ausgesetzt werden, kann es nachträglich immer zu Problemen kommen.

Weitere Themen: Galaxy S5 mini, Samsung Galaxy Tab 4 7.0, 8.0 und 10.1, Galaxy Tab Pro 12.2, Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy Glass, Galaxy Tab 3 Lite, DuoS B5722 (Samsung), Wave 525 (S5250) (Samsung), S5620 (Samsung), Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz