Samsung soll gegen Patente von iPad- und iPhone-Cases verstoßen

Holger Eilhard
14

Der juristische Weltkrieg zwischen Samsung und Apple will kein Ende nehmen. So hat Apple in Australien abermals seine Anwälte in den Ring geschickt, um gegen Samsung aufgrund von “mindestens” 10 Patenten vorzugehen, die die Südkoreaner in ihren – nicht näher genannten – Cases verwenden sollen.

Wie Bloomberg berichtet, hatte Apple den Verstoß gegen die Patente am Dienstag dem Gericht in Sydney mitgeteilt. Um welche Tablet- und Smartphone-Hüllen es sich konkret handeln soll, geht aus dem Bericht nicht hervor.

MacRumors vermutet, dass es sich eventuell um die vor einigen Monaten aufgetauchten Cover namens “Smart Case” für das Galaxy Tab 10.1 handeln könnte, welche dem Smart Cover von Apple zum Verwechseln ähnlich sahen. Da diese aber weder von Samsung hergestellt noch autorisiert wurden scheint diese Vermutung etwas weit hergeholt.

Die auf Samsungs Webseite gezeigten Taschen, Cover und sonstige Cases zeigen auf den ersten Blick nicht, von welchen 10 Patente die Rede sein könnte. Leichte Ähnlichkeit mit der Schutzhülle des ersten iPad besteht lediglich beim Galaxy Tab Protective Leather Easel Case.

AppleInsider hingegen vermutet eine Verzögerungstaktik seitens Apple, um die Verhandlungen, die derzeit im März beginnen sollen, zu verschieben. In diesen will Samsung zeigen, dass Apple mit dem iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S und iPad 2 3G-Patente verletze.

(Bild: MacRumors)

Weitere Themen: iPhone, iPad, Smart Switch, Samsung Galaxy Note 4 SM-N910 Bedienungsanleitung , Samsung Galaxy S5 mini Bedienungsanleitung, Samsung Galaxy Ace Handbuch, Samsung Galaxy S4 mini, Samsung Galaxy Tab 3 10.1 GT-P5200 Handbuch, Samsung Link, Samsung

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });