Samsung vs. Apple - Australien: Samsung fordert iOS-Quellcode des iPhone 4S

commander@giga

Nach einigen Tagen Ruhe gehen die Rechtsstreitigkeiten auf dem roten Kontinent fleißig weiter. So fordert Samsung jetzt sowohl den Source-Code für das iPhone 4S, als auch Einblicke in Apples Verträge mit den australischen Mobilfunk-Providern.

Samsung vs. Apple - Australien: Samsung fordert iOS-Quellcode des iPhone 4S

Der gerichtliche Kampf zwischen Samsung und Apple geht in Australien in die nächste Runde. Nachdem Apple zuletzt Samsungs Vorschlag für eine Einigung ausgeschlagen hatte, gehen die Südkoreaner in die Offensive und verlangen einiges von ihrem Kontrahenten.

So will Samsung nun den Verkauf des iPhone 4S in Australien mit der Begründung verhindern, dass Apple drei ihrer 3G-Patente verletzt habe. Um dies allerdings beweisen zu können, benötige man zum einen Einblick in den Quellcode des iPhone 4S und zum anderen Einsicht die Verträge zwischen Apple und Vodafone, Telstra und Optus.

Apple selbst dementiert die Vorwürfe, da man die Patente von Samsung im Rahmen von FRAND (Fair, Reasonable, and Non-Discriminatory terms, Wikipedia) bereits lizenziert habe. Die nächste Sitzung ist für den 4. November angesetzt.

Weitere Themen: iOS, iPhone 4s, iPhone, Samsung Galaxy S9, Samsung Gear 360 (2017), Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy S6, Samsung