Smartphone-Verkaufszahlen: Samsung vor Apple und Nokia

Flavio Trillo
14

Das Samsung Galaxy S2 ist ein gutes Smartphone, aber nicht der Android-Messias – das finden sogar unsere Kollegen von androidnews.de. Wenn man den Schätzungen der Analysten aber glauben schenken darf, könnte dem koreanischen Hersteller im vergangenen Quartal ein kleines Kunststückchen gelungen sein.

Zwischen April und Juni prophezeien die Beobachter Samsung Verkaufszahlen zwischen 18 und 21 Millionen Smartphones weltweit. Das könnte ausreichen um Apple und Nokia im letzten Quartal vom Thron zu stoßen. 20,34 Millionen verkaufte Einheiten meldete Cupertino am 19. Juli.

Wie Bloomberg meldet, geht das Bostoner Institut Strategy Analytics davon aus, dass Samsung mit Apple bis zum Ende des Jahres gleich ziehen kann. Vor allem wenn der Hersteller seine Position in aufstrebenden Märkten wie Brasilien oder China weiter ausbauen kann, sei er in der Lage, die Führung des Segmentes zu übernehmen, so die Analysten.

Besonders das Samsung Galaxy S2 habe dazu beigetragen, die Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben. Mit dem vergangene Woche gestarteten Vertrieb in fünf chinesischen Städten betritt Samsung erstmalig auch den Boden, der für Apple demnächst 600 Millionen potentielle Kunden bedeuten könnte.

Zwischen heute und dem Ende des Jahres liegen noch einige Monate und vor allem (aller Wahrscheinlichkeit nach) ein iPhone 5. Außerdem stehen beiden Unternehmen mittelfristig Entscheidungen der US-Handelskommission ITC ins Haus, die über das Schicksal der jeweiligen US-Importe entscheiden könnten. Apple verlangt, gegen Samsung ein Import-Verbot zu verhängen, Samsung wehrt sich nach Kräften mit Gegenklagen.

Weitere Themen: Smart Switch, Samsung Galaxy Note 4 SM-N910 Bedienungsanleitung , Samsung Galaxy S5 mini Bedienungsanleitung, Samsung Galaxy Ace Handbuch, Samsung Galaxy S4 mini, Samsung Galaxy Tab 3 10.1 GT-P5200 Handbuch, Samsung Link, Samsung Galaxy NX, Samsung Galaxy S3 GT-I9300 Bedienungsanleitung, Samsung

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz