SanDisk 400 GB microSD: Mehr Speicher für Smartphone und MacBook geht nicht

Stefan Bubeck
1
1.322
SanDisk 400 GB microSD Speicherkarte im Hands-On
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Den Speicher erweitern per microSD-Karte ist nun auf einer neuen Stufe möglich, denn SanDisk knackt die 400 GB. Interessant dürfte das vor allem für Fotografen und Filmer sein, aber auch die Vorstellung einer großen Filmsammlung im Android-Smartphone ist verlockend.

Rund 400 Stunden Full-HD-Videos dürften auf die neue „400GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I card“ passen. Der auf der IFA 2017 gezeigte Winzling ist aktuell die microSD-Karte mit der höchsten Speicherkapazität der Welt. Die Entwicklung geht offenbar zügig voran, denn SanDisks letzter vergleichbarer Rekord ist zwei Jahre her, dabei wurde die 200-GB-Marke überschritten.

Nun also stattliche 400 GB bei einer Transferrate von bis zu 100MB/s – das entspricht laut Hersteller etwa 1.200 Fotos pro Minute, die sich übertragen lassen. Besitzer eines MacBook Air und MacBook Pro (mit SD-Speicherkartenslot) oder Microsoft Surface, denen der interne Speicher zu knapp geworden ist, dürften sich hier angesprochen fühlen.

Die neue Karte entspricht der Spezifikation „A1 App Performance Class specification“ der SD-Association und eignet sich daher auch besonders für das Auslagern von Apps. Die 400GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I ist ab September für 249 Euro erhältlich. Das Format „SDXC“ (Secure Digital Extended Capacity) lässt theoretisch sogar unglaubliche 2 TB zu – auf entsprechende Speichermonster im Miniformat müssen wir aber wohl noch ein paar Jahre warten. Nun ist erstmal SanDisks 400-GB-Karte der Rekordhalter.

Neue Artikel von GIGA TECH