SEGA - Der Online-Pass ist eine clevere Idee

Leserbeitrag
9

Immer mehr Publisher sind an dem Online-Pass von Electronic Arts (EA) interessiert. THQ hat nun schon ebenfalls einen ähnlichen Pass umgesetzt. Jetzt möchte wohl auch Sega in diese Richtung gehen.

So hat sich Mike Hayes, der Sega-West-Firmenpräsidenten, wie folgt geäußert:

”Es ist eine sehr clevere Idee – und es ist etwas, das wir uns mit Sicherheit genauer anschauen.”

Der Online-Pass ist ein einmalig verwendbarer Code, der an den Online-Modi des jeweiligen Spiels gebunden ist. Möchte ein Gebrauchtkäufer nun online spielen, benötigt er diesen Code, der jedoch schon vom Erstbesitzer eingelöst wurde. Daher muss er sich einen neuen ”Zugang” direkt beim Publisher kaufen. Dieser soll zwischen 5 bis 10 Euro kosten. Natürlich ist man nicht genötigt diesen zu erwerben, dann bleibt dem Gebrauchtkäufer jedoch der Online-Modus vorenthalten.

Wann, wie und ob Sega einen Online-Pass einführt bleibt abzuwarten. Es scheint sich hier aber dennoch ein deutlicher Trend abzuzeichnen.

Wie steht ihr dieser Sache gegenüber?

Weitere Themen: Motorsport Manager, Football Manager 2015, Aliens Colonial Marines Patch, Aliens - Colonial Marines Demo, Total War: Rome 2 , Sonic 4 Episode I im Angebot, Sega

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz