Sega: Profit steigt um 53%, Aliens Colonial Marines 1,3 Millionen Mal verkauft

von

Aliens: Colonial Marines wurde zwar von allen Seiten mit Kritik überhäuft, dennoch hat sich der Shooter von Gearbox Software recht ordentlich verkauft. Der aktuelle Finanzbericht von Sega verrät konkrete Zahlen zu aktuellen Titeln.

Sega: Profit steigt um 53%, Aliens Colonial Marines 1,3 Millionen Mal verkauft

Demnach hat sich Aliens: Colonial Marines trotz aller Kritik noch 1,31 Millionen Mal verkauft – erfolgreicher war nur Sonic & All-Stars Racing Transformed, welches 50.000 Mal öfter über den Ladentisch ging. Der Football Manager 2013 kommt auf 960.000 Verkäufe, während das Spiel zu den Olympischen Spielen 2012 680.000 Mal verkauft wurde.

Die Conusmer Business Sparte, zu der eben auch Videospiele gehören, verzeichnete einen Umsatz von 83,8 Milliarden Yen (635 Millionen Euro), etwas weniger als im Vorjahr. Das gesamte Unternehmen Sega Sammy muss ebenfalls einen Umsatzrückgang um gut 19 Prozent auf 321 Milliarden Yen (2,4 Milliarden Euro) verkraften. Das Nettoeinkommen stieg hingegen um 53,2% auf 33,4 Milliarden Yen.

Via: CVG

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Aliens Colonial Marines Patch, Aliens – Colonial Marines Demo, Aliens - Colonial Marines , Sonic 4 Episode I im Angebot, Football Manager 2015, Aliens Colonial Marines Patch, Aliens – Colonial Marines Demo, Total War: Rome 2 , Sega


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz