Kugeln abfangen, Drachen töten, die Welt retten – für die meisten Männer vorgeblich alles kein Problem. Aber staubsaugen? Da ist Mann meist um keine Ausrede verlegen. Für uns ein Grund, euch den Rowenta AIR FORCE 360 Staubsauger auf mytest.de zur Verfügung zu stellen und von 150 Testerinnen und Testern mit Herz und Hand prüfen zu lassen. Und das Feedback der Tester zeigt: Staubsaugen kann mit dem richtigen Gerät ordentlich Spaß machen.

Schatz, der Staubsauger springt nicht an

Jederzeit einsatzbereit, immer handlich, kein Beutel, kein Kabel – nicht jeder moderne Staubsauger erfüllt diese Wunschkriterien. Der Rowenta AIR FORCE 360 sehr wohl. Wenn dann auch noch bei jedem Bodenbelag bis hin zu jeglichen Sitzmöbeln volle Saugleistung und im Ergebnis absolute Staubfreiheit die Zielvorgabe ist, wird das Feld der Kandidaten, die da noch mithalten können, sehr klein. Um zu erfahren, wie sich der AIR FORCE 360 im Alltag schlägt, haben wir unseren Testern also eine breite Palette an Anwendungsszenarien vorgegeben. Die Ergebnisse waren durchweg positiv.

Damit alle mitreden können

Wie jedes technische Gerät muss auch ein Staubsauger einige Raffinessen aufweisen, damit er nicht ganz hinten im Wandschrank verstaubt. Hier die Features des AIR FORCE 360:

  • All-in-1 – mit 2 integrierten Bürsten kann er ohne Umstecken als Handstaubsauger genutzt werden
  • Fixierender Einschalter – muss nicht wie bei anderen Geräten gedrückt gehalten werden
  • LED-Beleuchtung an der Düse – für beste Sicht in der Dämmerung oder unter Möbeln
  • Eine der kürzesten Ladezeiten – in nur 3h ist der Akku wieder voll
  • Langlebiger Lithium-Ionen-Akku für eine Betriebszeit von 20min – inkl. 3 Jahre Garantie
  • Leistungsstarker Digital-Motor – höhere Drehzahl für mehr Saugkraft
  • Boost-Funktion – für besonders hohe Saugleistung

Tester SaintPythia: „Die Handsaugerfunktion des AIR FORCE 360 mit Boost Taste ist eine wahre Wohltat für Fellnasenfreunde. Auch unsere große Sofalandschaft ist im Handumdrehen von Fell befreit.“

Das kann der Staubsauger wirklich

Ein Trend war im Leser-Test eindeutig: Der Rowenta AIR FORCE 360 ist ein Allround-Talent: Einfachste Handhabung, durch die integrierten Bürsten ist das Zubehör immer dabei, ohne Umstecken wird daraus ein Handstaubsauger und alles ohne Staubsaugerbeutel. Und auch die Saugleistung ist für das 1,9-kg-Leichtgewicht schwer beeindruckend. Noch mehr Sauberkeit gibt es dank der integrierten LED-Leuchte an der Düse, denn durch die Beleuchtung sieht man jeden Krümel, auch in der dunkelsten Ecke.

Tester Cheeee: „In meinem Auto findet sich alles: Brotkrümel, Tierhaare, und Staub von der Baustelle inkl. Sand, Zement, kleine Steine, Gips- und Ziegelstaub. Der AIR FORCE 360 hat sich hier als sehr gut erwiesen. Und alles ohne Kabelsalat.“

Ohne Beutel, ohne Kabel

Jedes technische Gerät mit Akku ist prinzipiell super, denn das fördert Flexibilität und Mobilität. Klar muss dann aber auch die Akkuleistung passen. Beim Rowenta AIR FORCE 360 scheint dies der Fall zu sein, waren doch 94% der Testfraktion damit sehr zufrieden. Positive Erwähnung fand auch die sehr kurze Ladezeit von nur 3h.

Tester Traeumerinsite: „Das Auto wurde mit einer Akkuladung gründlich sauber wie noch nie. Ich habe damit die Küchenkästen ausgesaugt und kam endlich an Spinnweben an den Decken.“

Ein weiteres technisches Feature, dass sich viele der Testerinnen und Tester nicht mehr wegdenken wollen, war die Zyklon-Technologie – ein Luft- und Staubtrennsystem ohne Beutel. Überteuerte Beutel sind damit passé, der 0,4 Liter fassende Staubbehälter wird ganz einfach über eine Klappe entleert.

Schatz, wer darf heute saugen?

Ob der Rowenta AIR FORCE 360 das Staubsaugen zum neuen Lieblingshobby sonst drachentötender und kugelsicherer Männer macht, bleibt abzuwarten. Jedoch gilt fortan weder die Ausrede „Da komme ich mit dem Sauger nicht hin“, noch der Satz „Ich sehe den Schmutz einfach nicht“ – denn diese Hürden überwindet unser Testobjekt mühelos.

Auch das lästige Hinterherziehen und Bücken, wie bei einem klassischen Bodenstaubsauger, entfällt, saugen ist mit dem AIR FORCE 360 also auch noch rückenschonend. Und: er springt immer an, sogar ganz bequem über einen einfachen Tastendruck. Kein Wunder also, dass 93% der Testerinnen und Tester den Sauger bei Bedarf kaufen würden. Dass das Gerät mit seinem Namen AIR FORCE 360 auch noch richtig cool klingt, könnte ein weiterer Faktor sein, der künftig in deutschen Haushalten statt Ausreden eher Neid hervorruft, wenn der Partner diesmal mit saugen dran ist …

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link