BioWare - Nimmt Sony in Schutz

Leserbeitrag
12

Vor geraumer Zeit meldete Activision, dass man den Support für Sonys Playstation 3, wegen des hohen Verkaufspreises der NextGen-Konsole, einstellen wird, sofern der Konzern die Kosten nicht senkt.
Nachdem sich Sony bereits zur Drohung rechtfertigen konnte, meldete sich nun das Gründungsmitglied von Publisher BioWare ”Greg Zeschuck” zum Thema.

Dieser sagte in einem Interview, dass man die Anschuldigungen von Publisher Activison in dem Punkt nicht verstehen kann:
”Ich denke, es ist dumm zu sagen, dass man Sony nicht mehr unterstützen will. Die Marke ist immer noch riesig und es gibt da draußen Millionen User. Meiner Meinung nach ist es nicht fair, sich über Sony lustig zu machen. Klar, die Wii ist ein gewaltiger Erfolg und bei Sony geht es nicht so schnell voran, wie man es sich vorgestellt hat. Aber ich glaube, dass sie damit anfangen, die richtigen Schritte zu unternehmen und das Softwaregeschäft ins Rollen kommt.”

Eine weitere Stellungnahme von Sony gab es bisher noch nicht. Ob sich der Konzern zu einer Preissenkung trotz aller Dementierungen hinreißen lässt, bleibt abzuwarten. Jetzt steht allerdings der mögliche Release der PS3-Slim im Vordergrund.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz