Das Freitägliche Allerlei: Sony Ericsson trifft Decloak Source

Leserbeitrag
295

(Holger/Tim) Auch am heutigen Freitag bieten wir Euch wieder mal die geballte Ladung aus Gadgets und Games. In der ersten Stunde zeigen wir Euch zwei aktuelle Handys von Sony Ericsson bis wir in der zweiten Stunde eine Runde Decloak Source mit Euch auf unserem Server zocken.

Das Freitägliche Allerlei: Sony Ericsson trifft Decloak Source

Die beiden Gadgets am heutigen Freitag sind das noch recht frische “K810i” und das Walkman-Handy “W880i”. Beide Handys benutzen noch das “alte” Interface, welches nicht Symbian/UIQ benutzt.

Beim “W880i” handelt es sich um einen weiteres Mitglied der Walkman-Serie. Die sehr flache eckige Form erinnert an die erste Generation des iPod nano, es ist lediglich ein kleines Stückchen dicker. Im Lieferumfang ist ein 1 GByte großer Memory Stick Micro (M2) enthalten. Es funkt sowohl im GSM- als auch im schnellen UMTS-Netz. Für kabellose Bluetooth-Musik am Stereo-Headset wird auch das A2DP-Protokoll unterstützt. Im Lieferumfang ist aber auch bereits ein Paar In-Ear-Kopfhörer vorhanden. An der Bedienung des W880i gibt es nichts zu makeln, lediglich die kleinen Tasten bedürfen einiger Gewohnheit.

Der zweite Vertreter am heutigen Abend ist der Nachfolger der ersten Cybershot-Handys “K800i”: Das “K810i”. Am neu designtem Gehäuse hat sich Sony Ericsson der wichtigsten Kritikpunkte angenommen. So ist die Kameraabdeckung besser in das Gehäuse integriert und man hat nicht die Befürchtung, dass man mit den “Überhängen” der Abdeckung irgendwo hängen bleibt. Wie der Vorgänger arbeitet auch das neue “K810i” im Tri-Band-GSM-Netz und im UMTS-Netz.

Ebenfalls überarbeitet wurde das Tastenfeld, welches je nach Benutzung die Beschriftung der Tasten durch Änderung der Beleuchtung hervorhebt. So erkennt man im Kamera-Modus direkt die Funktionen der 3,2-Megapixel-Kamera.

Warum Sony Ericsson den Musik-Handys standardmäßig eine größere Speicherkarte spendiert als den Cybershot-Handys ist dagegen eine Frage, die wir uns nicht wirklich erklären konnten. Im Karton des “K810i” lag ein nur 128 MByte großer Memory Stick Micro.

Vielleicht verrät Euch Tim auch, welches neue Handy von Sony Ericsson er gestern Abend in den Händen halten durfte.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz